Neue Software

Home
Nach oben

25.03.2005 (Originalstimme Absatz 2)

Ich erzähle Mahesh, dass wir eine große Verbesserung unserer Software entdeckt haben, dass die Arbeit schon bald auf einem ganz anderen Niveau weitergeführt werden kann. Wir können Software benutzen, die nichts kostet, und wir können den Unterricht ohne Kamera mit einer speziellen Software aufnehmen. Dies ist völlig neu.

Maheshji sagt: Sehr schön.

Sieh, heute habe ich zu Seiner Heiligkeit (Swami Rama) gebetet:

„Dies ist Dein Programm.“

Ich habe zu Ihm gebetet, dass Er sich unverzüglich einschaltet.

Ich sage, dass dies eine völlig neue Situation ist, und dass wir dafür überhaupt kein Geld brauchen.

Maheshji sagt, jetzt brauchen wir nur die Leute, die den Unterricht halten können.

Ich sage Mahesh, dass wir jetzt auch alles ohne Probleme hier machen können.

Maheshji erzählt, dass er sich an Seine Heiligkeit gewandt hat:

„Bitte hilf mir!“

Ich erzähle, was wir in der letzten Woche entwickelt haben.

Originalstimme

Maheshji sagt: Sieh, hier in Indien ist die Erziehung so teuer geworden. Und die Leute sind arm. Die Menschen leiden. Sie können keine bessere Erziehung bezahlen. Deswegen habe ich darüber nachgedacht, dieses Erziehungsprogramm zu entwickeln. Es soll für die ganze Welt frei sein.

Als eine Revolution will ich das einführen, so dass die ganze Welt zu dieser Zeit dieses Erziehungssystem (Erziehungssystem.de) realisieren muss.

Niemand denkt darüber nach.

Alle Fächer müssen frei unterrichtet werden.

 

Maheshji spricht über die göttliche Software:

Sieh, stell dir die göttliche Software nur einmal vor. Alle deine Erinnerungen sind in deinem Gehirn gespeichert. In Wirklichkeit ist das Gehirn ein Instrument, eine Software. Dieses Instrument nimmt die Dinge auf, es zeichnet sie auf, es liefert sie weiter und stellt die vergangenen Erfahrungen wieder zur Verfügung. Was ist das für eine Software, die du da bekommen hast. Sie stellt alles zur Verfügung.

In dem Moment, wo ich spreche, wird das gesprochene Wort zur Vergangenheit. Jedes Wort wird, nachdem es gesprochen wurde, bereits zur Vergangenheit.

  1. Software ist ein Instrument, welches aufzeichnet und wieder zur Verfügung stellt.
  2. Das Gehirn ist eine Software.
  3. Der Geist steht darüber, ihm wird keine physikalische Komponente zugeordnet.
  4. Das nennt man das Gedächtnis. Es erhält die Informationen vom Geist durch das Gehirn. Wenn der Teil des Gehirns beschädigt ist, dann kann man seine eigenen Erinnerungen nicht abrufen.

(Wir haben einen Fall mit einer Gehirnblutung betreut.)

Maheshji sagt: Du hast gesehen, wie das Gehirn seine Funktion teilweise einstellte. Das Erinnerungsvermögen war in Ordnung, der Geist war in Ordnung, aber das Gehirn hatte wegen einer Störung ein Problem.

 

Maheshji sagt:

Ich komme auf das Geheimnis zurück, welches ich mitteilen möchte.

Der Tag wird kommen, wo sich alle Erinnerungen aus der Vergangenheit in der Atmosphäre aufhalten. Die bilden ein Netz, ein Netz; es gibt da ein göttliches Netz.

Durch die Heiligen, die ihren Körper bereits verlassen haben, wissen wir, dass sie dieses göttliche Netz gesehen haben. Und sie haben auch über die Veden berichtet.

Es hat diesbezüglich einmal eine Konferenz gegeben, in der die Heiligen Indiens gesagt haben, dass die Veden vollständig sind. Seine Heiligkeit (Swami Rama) war da, er war damals sehr jung, und er sagte: Nein, das ist nicht alles. Er sagte das.

Nur zu der Zeit konnte man das sehen. Sie haben sich damit befasst. Danach hat sich keiner mehr darum gekümmert wie viel Wissen bisher noch unentdeckt geblieben ist. Es kreist immer noch so viel Wissen um uns herum. Unsere Wissenschaftler sind heute noch sehr weit von dem Wissen der Weisen Indiens entfernt.

Dieses Wissen kann durch die Kultur des Yoga und durch die Schule des Yoga wiederbelebt werden. Dieses göttliche Netz kann so gesehen, erklärt und mitgeteilt werden.

Wenn sich in dieser Zeit eine spirituelle Ära entwickelt, dann wird man durch die Zusammenarbeit der Wissenschaftler mit den spirituellen Menschen wunderbare Ergebnisse sehen.

Ich habe mehrmals gesagt, du magst dich daran erinnern, was immer an wissenschaftlicher Untersuchung gemacht worden ist, sie sind nicht wirklich in die Tiefe gegangen.

Ein Gedanke steigt im Geist auf, wie?

Wenn du aber nicht weißt, wo dieser Gedanke herkommt?

Das Gehirn hat die Kraft, etwas zu fangen, etwas zu empfangen, z. B. Gedanken. Dies erfordert tiefe Meditation, man nennt das Samadhi. Das ist ein auf einen Punkt ausgerichteter Geist.

Sieh, wenn im Radio oder Fernsehen die Frequenzen nicht kommen, genauso ist das. Die Wissenschaftler sollten auch darüber nachdenken, wie sie sich in die Lage versetzen können, um Informationen, die aus der Atmosphäre kommen, die von Gott kommen, aufzunehmen. Diese Software fehlt uns noch, aber dies ist ein Geschenk von Seiner Heiligkeit. Ich hatte geweint und gebetet. Wie unser Meister uns hilft, sieh nur Theo. Denn unsere Arbeit ist für die ganze Menschheit.

Dies ist jenseits von Kasten, Hautfarbe und Glauben.

Also, Gott hilft uns.

Hast du das aufgezeichnet?

"Ja."

 

Ich habe sehr tiefe Gedanken mitgeteilt, Wissen und Voraussagen für die Zukunft über neue Forschungen, die noch erforderlich sind. Und das wird geschehen.

Die Leute lachen, und sie sagen, du wirst nicht in der Lage sein, dieses Ziel zu erreichen.

Wenn dein Ziel einmal gut ist, dann bekommst du auch Hilfe.

Gute Gedanken geben gute Ergebnisse.

 

Okay, Theo. Ich bin sehr zufrieden über diese Nachricht. Jeden Tage habe ich gedacht, wie können wir das ändern. Dies ist sehr wichtig.

In der gegenwärtigen Zeit müssen wir mit diesen Vorstellungen der Industriellen kämpfen.

Das Land denkt nicht darüber nach, und die gewöhnlichen Menschen denken nicht darüber nach.

In der Geschichte meines Landes war die gesamte Erziehung vollständig frei. Dieses britische System hat die Erziehung so teuer gemacht. Sie haben das gemacht.

 

Heute bin ich sehr glücklich.

Ich werde mit den Studenten im IIT (Indian Institute of Technology) sprechen, zu denen, die unterrichten wollen. Ich habe einem meine Kamera gegeben, aber er hat mir noch keine Antwort gegeben. Nach dem Holi Fest werde ich sehen. (Holi ist in Indien das Fest der Farben.) Und wir werden die Software, die nichts kostet, einsetzen.

Ich sage Mahesh, dass sie in Indien nur die Filme machen sollen, und sie uns auf DVD mit Kurier schicken, das ist am billigsten.

Mahesh sagt: Gut, gut.

Wir werden alle technischen Dinge hier machen, so sind keine Fehler möglich. Das ist am besten. So kann uns niemand stören.

Maheshji sagt: Sehr schön. Versuche auch in eurem Land für diese Aufgabe, für diese Themen, gute Lehrer, berentete Lehrer zu bekommen.

Ich sage Maheshji, wir können hier alles machen, besser, in beiden Ländern.

Maheshji sagt: Ich werde das versuchen, und versuch du das. Sieh, du wirst sehen, wenn wir einmal angefangen haben, wie viel Hilfe wir bekommen werden.

Es gibt so viele Lektionen und so viele Programme, aber wir brauchen vollständige Lektionen über das gesamte Thema, Lektionen und eine Bibliothek, im Internet, beides.

So brauchen die Schüler keine üblichen Bücher. Wir brauchen keine herkömmlichen Bücherei und keine Lehrer, die ihren Unterricht vor der Klasse halten, wie bisher.

Das ist unsere Aufgabe. Stell dir nur einmal vor, wie viele Bücher über ein Thema existieren.

Wie kann man die alle bekommen und lesen? Und in all den Büchern werden nur ein paar Dinge beschrieben, und dabei ist alles das Gleiche.

Wenn man also die neuen Dinge sorgfältig auswählt und damit alle Themen abdeckt, dann wird es nur ein Buch geben. Und es wird ein kleines Buch sein.

Wie viel Zeit werden die Schüler auf diese Weise einsparen. So sparen sie Geld und Zeit, und in kurzer Zeit können sie über das Thema zum Meister werden.

 

Okay, Theo.

Möge „Mother Godes“ uns helfen.

Möge der „Meister“ uns helfen wie bisher.

Möge „Er“ uns jeden Moment führen, uns lenken und uns segnen.

Maheshji bedankt sich.

Ich bedanke mich bei Mahesh.