Der Vagus - Nerv

Home
Nach oben

25.06.2006

Originalstimme (23:48 - 31:58)

Ich berichte Maheshji, dass es der Studentin, die in eine Depression geraten war, nachdem sie ihr Staatsexamen und ihre Doktorarbeit abgeschlossen hatte, besser geht.

Maheshji sagt, sie wird sich erholen.

Ich sage, sie macht alles, was ihr verordnet wurde.

Maheshji sagt:

Das hängt alles mit ihrem eigenen Denken zusammen, denn das Denken hat eine wichtige Auswirkung auf dein gesamtes Nervensystem und besonders auf den Vagus - Nerv.

Der Vagus kontrolliert das Gehirn, das Herz, den Kreislauf, die Verdauung und die gesamte Körperchemie. Wenn du Courage hast, machst du Fortschritte. Wenn du Angst hast, wirst du zurückgeworfen. Du kannst dann nicht einmal ein Glas Wasser halten. Du kannst dann nicht gehen, deine Beine werden zittern, obgleich du derselbe Mensch bist.

Hitler war ein normaler Mensch, er hat alle Menschen auf der ganzen Welt mitgerissen. Sein Denken war sehr stark. Das war die Kraft seiner eigenen Gedanken.

Dieser Gedanke erhält durch einen Slogan Energie.

Wenn diese Energie den Körper schwacher Menschen betritt, dann werden sie mächtig. Das ist die Wirkung von Klang und Elektronen. Die Elektronen, welche durch einen Slogan entstehen, sind anders.

Ich frage Maheshji, was heißt das, diese Elektronen sind anders?

Maheshji sagt:

Wenn so ein starker Mensch den richtigen Ton trifft, dann erzeugt der Ton sehr mächtige Elektronen. Diese mächtigen Elektronen gehen dann in den Körper normaler Menschen und sie werden genauso. Sie werden auch mächtig.

Sie werden nicht zu dem Menschen, der den Slogan angibt, aber wenn er spricht, verändert er die Leute, die ihm zuhören.

Ich sage, das ist neu.

Maheshji sagt, das ist die Wahrheit, das ist die Kraft des Klanges.

Klang hat eine Wirkung.

Wenn jemand, der eine Depression hat, gute Literatur liest oder mit guten Leuten Kontakt hat, wenn er versucht, sein Denken zu ändern, dann kann er sich erholen. Aber diese Leute geben auf, und ihre gesamte Körperchemie wird vergiftet, und sie werden schwach. Und auf diese Weise werden sie hilflos.

Sie brauchen dann eine Beratung, eine Medizin, um das zu überwinden, um das zu kompensieren. Maheshji bezieht sich auf einen Text, den wir im Netz haben:“ Stress im Beruf.“ Durch Vertrauen hat diese junge Frau sich fantastisch erholt.

Der Körper ist ein äußerst sensibles Instrument, äußerst sensibel.

Die Kraft „MAN“ kontrolliert das alles. Alles hängt davon ab, ob die Kraft „MAN“ stark oder schwach, friedvoll oder voller Kraft ist. Es hängt davon ab, ob gutes Denken vorliegt, ob schlechtes Denken vorliegt, oder ob ein kriminelles Denken dahinter steckt. Dem entsprechend antwortet der Körper.

Es handelt sich dabei um den gleichen Körper, der Körper eines friedvollen Menschen, der Körper eines Diebes, der Körper eines Kriminellen, der Körper eines Soldaten, nur deren Denken unterscheidet sich. Der Klang unterscheidet sich. Dahinter stecken nur zwei Dinge, Klang und Elektronen.