Kein Job

Home
Nach oben

Eine junge Frau fürchtet, dass sie nach ihrem Studium keinen Job bekommt.

01.08.2008

Originalstimme (57:55 – 1:08:30) Datei 1

Maheshji sagt:

Diese Sache fällt unter Gottes Arrangement. Es fällt in den göttlichen Bereich, wo du deine Arbeit bekommst.

Es ist Gottes Job, wo du deinen Job kriegst.

Deine Aufgabe ist es, was du heute an Arbeiten erledigen kannst, erledige das heute, der Job ist die Aufgabe von „Mother Godes“.

Du kannst ärgerlich werden, wenn du nichts zu essen bekommst. „Mother Godes“ weiß, welche Art von Nahrung du brauchst. Wenn du denkst, dass du Essen aus einem „Fünf Sternehotel“ brauchst, so kann es sein, dass du auch nur ganz normales Essen bekommst.

Du bekommst Nahrung und Schutz, das ist für dich von Gott arrangiert.

Maheshji sagt: Sieh, du sprichst mit mir, ---. Versuch einmal zu verstehen, woher diese Antwort kommt, wer macht das alles?

Maheshji ist ein Mensch, der in kein anderes Land gehen möchte. Er sagt, keine Belohnung kann mich dazu bringen.

Er begibt sich in Gottes Hand. Zu euch besteht aus der Vergangenheit eine Verbindung. Das gilt für uns alle, die Verbindung zu Maheshji haben; wir haben diese Verbindung zu den indischen Heiligen aus vergangenen Leben. Sie treffen sich wieder, egal, in welchem Land sie geboren sind.  

Wenn eine Verbindung aus vergangenen Leben da ist, liebt ihr euch bereits nach ganz kurzer Zeit. Der unbewusste Geist erkennt denjenigen wieder, diese Freude ist das Zeichen.

Maheshji sagt, als ihr zum ersten Mal hierher kamt, seid ihr mir schon sehr nahe gekommen, das ist ein Zeichen für eine Verbindung aus vergangenen Leben.

Als Theo Maheshji das erste Mal sah, hat er gesagt, ich gehe nirgendwo anders mehr hin.

Du kannst nicht verstehen, dass die Natur das so arrangiert hat, aber eine unsichtbare Kontrolle ist da.

Maheshji sagt: Du solltest Vertrauen haben, was deinem Beruf angeht, mach dir keinen Kopf.

Fühle die Liebe und den Segen von „Mother Godes“, „Mother Godes“, „Mother Godes“.

Gott schläft, den stör bitte nicht, „Divine Mother“ schläft nie. Mehr sage ich jetzt nicht, sonst fange ich an zu weinen. (Wir haben seine Freudentränen oft gesehen.)

Ich fühle ihren Segen und ihre Unterstützung auf meinem Kopf, der einzige Unterschied ist, dass ihr das nicht fühlt. Denk nicht, „Mother Godes“ liebt mich mehr als dich, das ist nicht der Fall. Sie liebt nur, sie kann nicht hassen. Sie hat nur ein Gefühl, Liebe; und sie sorgt sich um alle ihre Kinder, vom Atom bis zum Menschen. Deswegen hat „Divine Mother“ mir dieses große Geheimnis gegeben:

Töte mein Kind nicht! (Spalte kein Atom!)

Niemand kennt die Energie, mit der wir arbeiten, nur die indischen Meister und „Mother Godes“. Sie ist die höchste Autorität.    

Maheshji sagt, ich bin spirituell geworden, das ist meine vorherrschende Stimmung. Wenn eine solche Situation kommt, rutsche ich da ganz von selbst hinein. Zunächst reden wir über weltliche Dinge und dann gehen wir dort hinein. Ihr habt das gesehen, wie ich das gesamte Universum sehe, wie ich es fühle. Ihr könnt das nicht sehen, dieses liegt alles jenseits eurer Vorstellungskraft. Ich habe das Gefühl jedes Molekül wahrzunehmen, der Meister hat mir dieses Gefühl und diese Fähigkeit gegeben.

Die Moleküle wollen alle mit uns reden!