Die Bedeutung dieses Lebens

Home
Nach oben

15.09.2006

Originalstimme (04:00 - 11:04)

Wenn jemand den inneren Wunsch hat, sich spirituell weiterzuentwickeln, dann sollte man ihm sagen, wie das geht. Er sollte wenigstens wissen,

  1. was Deeksha ist,
  2. welches Ziel Deeksha hat,
  3. und welche Wichtigkeit ihm zukommt,
  4. welche Wirkung es auf die Persönlichkeit des Menschen hat,
  5. und was das Ziel des menschlichen Lebens ist.

Man sollte wissen, wie man sich aus einer schlechten Situation verbessern kann. Die Menschen in der westlichen Welt kennen den wirklichen Grund für das menschliche Leben nicht.

Dieses Leben hat zwei Gründe:

  1. Die Dinge, die im Schicksal festgelegt sind, müssen erledigt werden. Das wird von den Sternen und Planeten kontrolliert. (Wir nennen die Wissenschaft darüber Astrologie.) Man nennt das das menschliche Schicksal, und es betrifft alle Leben. Diese Zeit wird (durch die Himmelskörper) kontrolliert.
  2. Aber es gibt noch einen Grund, warum du diesen menschlichen Körper bekommen hast. Und der ist, das letztendliche Ziel zu erreichen, welches Nirwana ist, (ein anderer Name dafür ist) Mokash. Diesen Zustand kannst du nur mit deinem Kaiwalja - Körper erreichen. Das ist der fünfte Körper, den jeder Mensch hat. Denn nur dieser Körper ist (wegen seines hohen Reinheitsgrads) in der Lage, das höchste Ziel des menschlichen Lebens zu erreichen. Das ist ein sehr besonderer Körper. Aber wenn man diesem Weg folgt, kommt man voran, so wie jemand in den Kindergarten oder in die Schule kommt. Schließlich hat er die Universität mit der höchsten Prüfung abgeschlossen. So wie in einem materialistischen Leben ist dazu Ernsthaftigkeit erforderlich. Wenn jemand in seinem spirituellen Bemühen ernsthaft ist, dann erhält er zehnmal soviel, wie er an Leistung erbracht hat.

In dieser Welt gilt: Was du tust, wirst du erhalten.

Aber im spirituellen Leben gilt: Wenn du einen Schritt auf Gott zu gehst, macht Gott 10 Schritte auf dich zu. Aber das ist alles unsichtbar.

Wenn du die Entfernung zurückgelegt hast, wirst du sehen.

Als Lord Buddha Nirwana erreichte, sagte er: „Ich habe dein Haus gesehen. Ich werde nie wieder einen Fehler machen.“

Guru Nanak rief aus, als er sah: „Waak!“ Und dann sagte er: „ Was immer ich sage, habe ich gesehen. Ich habe jetzt die direkte Erfahrung über das, was in den heiligen Büchern steht.“ Guru Nanak war zu 100% Analphabet.

Stell dir nur einmal  vor, die meisten Leute, die Literatur studiert haben, und eine Doktorarbeit über ihn schreiben, sind nicht in der Lage, die Gedichte von Kabir (Guru Nanak) zu erklären. Sie verstehen nicht, was er gesagt hat. Sie verstehen das göttliche Geheimnis, welches dahinter steht, nicht.