Text von Maheshji vom 27.09.2012

Originalstimme (12:15 – 20:25)

Ich informiere Maheshji, dass ich seit zwei Monaten die Rechnungen für die Patentanwälte nicht bezahlen kann, diese belaufen sich zur Zeit auf rund 11.000 Euro. Ich bitte Maheshji um seine Unterstützung.

Maheshji ordnet ein Treffen aller Yogalehrer an und gibt die folgenden Punkte vor:

  1. Die erste Spende ist von Maheshji 2000 €. (1000 € von Maheshji und 1000 € von Dr. Maya)
  2. Teile allen mit was ich gegeben habe.
  3. Jeder sollte sehen was bei ihm möglich ist: Maheshji gibt zwei Monatsgehälter.
  4. Und wenn jeder hilft, kannst du das Problem ganz leicht lösen.
  5. Sprich mit allen Yogaschülern, sie alle werden ihre Unterstützung geben. Du kannst das dann ganz leicht lösen.
  6. Du kannst auch andere Schüler fragen, die uns unterstützen möchten.

Ich sage: Ich werde es genauso machen und Bericht erstatten.  

Maheshji sagt: Sieh, bis zu diesem Zeitpunkt ist alles unter Kontrolle. Ich denke, dieses wird genauso geregelt werden. Wenn wir gewonnen haben kannst du jedem Schüler das Geld zurückgeben. Wir werden Erfolg haben.

Ich sage Maheshji, dass ich einen nach dem andern fragen werde und ihm dann Bericht erstatten werde.

Maheshji sagt: Ja, erzähle ihnen, was ich gesagt habe.

Ich sage, ich werde einen nach dem anderen fragen, wie viel er geben kann. Und ich werde berichten.

Maheshji sagt: Ja. Der Meister wird etwas tun.

 

Konto Nr. für Spenden für das Patent:

Haspa

Theodor Pietrzik

Konto Nr. 1056751090

BZ 200 505 50

Stichwort: “Patent”

bitte auf dem Überweisungsträger angeben.

 

Theo Pietrzik     0179 11 40 330    info@global-yoga.org

(Der Text ist mit Tondatei unter Yogalehrerausbildung im Netz.)