schwere Depression

Home
Nach oben

Jemand ist in eine schwere Depression abgerutscht.


Originalstimme

06.04.2004

Er sagt, er kann seine Probleme im Moment nicht lösen. Das macht ihn unruhig. Es sind keine  großen Probleme. Ärger mit Handwerkern, er beginnt etwas und macht das nicht fertig, das macht ihn unruhig.

Ich sage Mahesh, dass beide Ehepartner in getrennten Wohnungen leben. Mahesh bestätigt, dass das sehr ungünstig ist.

Mahesh sagt: Sag ihm, dass er die Rolle des Schicksals verstehen muss. Es ist uns unbekannt. Da kommt ein Problem mit Handwerkern, das alles hat mit deinem vergangenen Leben zu tun.

Wegen des Schicksals unterscheidet sich jedes Leben.

Bill Gates war der reichste Mann der Welt, aber jetzt ist ein anderer der reichste Mann.

Bei den Menschen spielt die Zeit und das Schicksal eine wichtige Rolle, und zu bestimmten Zeiten treten bestimmte Störungen auf. Die beiden Dinge gehören zusammen, die Zeit und deine Dinge von früheren Leben.

Aber Gott hat die spirituelle Kraft nur den Menschen gegeben.

Du hast 10 – 20 Prozent in deinem Schicksal zur freien Verfügung. Du kannst da mit deinem Schicksal kämpfen und dann bekommst du auch Hilfe. Aber man muss dafür einen starken Willen haben, und du musst dein Ziel vor Augen haben.

Du musst mit der Zeit und mit deinem eigenen Schicksal kämpfen.

Man muss sehen, zu welcher Zeit diese Hindernisse kommen. Sie sollten dich nicht entmutigen. Man muss seine Courage aufbauen und dagegen kämpfen. Man sollte vor diesen Hindernissen nicht aufgeben.

Wenn etwas geschieht, nachdem man alle Anstrengungen unternommen hat, dann bedeutet es, dass das von den nicht bekannten Händen des Schicksals ausgeführt wird.

Sieh, zu der Zeit als das Schicksal mit Hitler war, hat er erobert. Als sich das Schicksal gegen ihn wendete, hat er alles verloren.

Man sollte vollen Mut haben.

Wenn du diese feinstofflichen Ereignisse verstehst, wirst du nicht mehr entmutigt.

All diese Ereignisse müssen dich dazu bringen, dass du davon unabhängig wirst.

Du musst den inneren Dialog machen, du musst dir das selbst sagen. Der Dialog sollte immer positiv sein.

Wenn jemand in einer solchen Situation nicht in der Lage ist, den inneren Dialog positiv zu machen, dann kann er mich um Rat fragen. Ich werde dir dann sagen, wie du mit dem Problem umgehen sollst.

Ich habe gerade eine junge Frau in beruflichem Stress beraten. Es geht ihr jetzt gut.

Jedes Problem hat seinen Sinn. Du musst deinen Intellekt benutzen, aber Zufriedenheit anwenden. Das ist das wichtigste Niyama für dich. Die Leute wissen nicht, wie sie Zufriedenheit anwenden sollen. Aber das ist wichtig. Wir werden das in Indien studieren.