Calzium

Home
Nach oben

01.12.2003   Kanpur, Indien

Im Winter braucht der menschliche Körper mehr Hitze. Deshalb wird im inneren des Körpers zu der Zeit auch mehr Wärme produziert. Dadurch steigt der Calziumbedarf an. Der Calzium- und der Vitamin C-Bedarf, beide sind im Winter viel höher.

Weil ein Mangel an beiden Substanzen entsteht, wird die Haut zu dieser Jahreszeit trocken. Wenn vermehrt Hitze produziert wird, nehmen diese beiden Substanzen, Vitamin C und Calzium, ab. Wenn mehr Wärme produziert wird, wird auch mehr von beiden benötigt.

Das Calzium hat im Körper zwei vordringliche Aufgaben:

  1. Es stärkt die Knochen.
  2. Calzium wird in jedem Muskel gebraucht.

Es wird gebraucht, um die Muskeln zu erwärmen. Wenn es also sehr kalt ist, muss der Körper mehr erwärmt werden und es wird sehr viel mehr Calzium verbraucht. Wenn du die Muskeln nicht aufwärmst, bekommst du Krämpfe. Im Winter wird also sehr viel Calzium gebraucht, damit jeder Muskel auch richtig erwärmt werden kann.

Frauen brauchen, im Vergleich zu Männern, viel mehr Calzium. Normalerweise achten die Leute nicht darauf, dass sie so viel Calzium benötigen.

Viele Frauen haben durch Calciummangel Probleme (Osteoporose, zu frühe Wechseljahre usw.).

Dies ist sehr wichtig:

Man sollte den täglichen Calziumbedarf mit 50 gr. Sesam Samen abdecken.

In Tomaten ist auch viel Calzium.

Morgens auf nüchternen Magen 2 Tomaten essen ist geradezu ideal. Wenn man eine Stunde danach nichts isst und trinkt, reinigt es den Magendarmtrakt.

Wenn man große Tomaten nimmt, hat das auch eine sehr gute Wirkung auf die Zähne.