Zahnweh

Home
Nach oben
Schäden an den Zähnen
Zahnbeschwerden
Zahnimplantat
Zähneknirschen
Zähne und Energie

27.01.2010

Originalstimme (1:50 – 16:10)

Ein einjähriges Kind bekommt mehrere Zähnchen auf einmal und schreit den ganzen Tag.

Maheshji fragt, habt ihr den Zahnarzt befragt? Ich sage ja, der Zahnarzt hat das bestätigt. Die Mutter fragt, gibt es da eine ayurvedische Behandlung?

Maheshji sagt, ja.

  1. Die Ursache hierfür sind Gase im Magendarmtrakt; die Magendarmreinigung ist erforderlich. Du kannst Rizinusöl in Milch geben, das ist harmlos. Beginne mit einem Teelöffel Rizinusöl in einer halben Tasse Milch. Wenn kein Durchfall eintritt, kannst du auf zwei Teelöffel gehen.
  2. Maheshji sagt, du musst die Gase (Luft im Magendarmtrakt) kontrollieren, gib ihm Ajowan. Einen Teelöffel Ajowan in einer großen Tasse Wasser auf  ¼ der Menge herunterkochen, und das Konzentrat dann mit Honig oder mit feinem weißem Zucker mischen, sonst nimmt er das nicht, und etwas Steinsalz zugeben. Das sollte der Kleine teelöffelweise nehmen, gib jede Stunde ein bis zwei Teelöffel, dies kontrolliert die Schmerzen in ganz kurzer Zeit.    
  3. Heeng, (nur zu Außenanwendung!)             in einem Teelöffel Wasser auflösen, und die weiße Flüssigkeit gegen den Uhrzeigersinn um den Nabel streichen. Diese Flüssigkeit außerdem auf alle Finger- und Fußnägel streichen, auf die Krone des Kopfes und beidseits auf die Schläfenregion streichen, auch beidseits den Rippenbereich seitlich damit bestreichen. Das kontrollierte alle Gase, die in seinem Körper vorhanden sind, und sie kommen heraus.                                                                                                
  4. Es gibt einen ayurvedischen Baum mit Namen Akora. Wenn du ein Blatt dieses Baumes knickst, kommt sofort eine weiße Milch heraus, ich werde euch das in Indien demonstrieren. Es ist möglich, dass ihr das in eurem Land bekommt. Wenn du links Zahnschmerzen hast, musst du diese Milch auf den rechten Daumennagel massieren, wenn die Zahnschmerzen rechts sind, diese Milch auf den linken Daumennagel massieren. Die Zahnschmerzen verschwinden sofort, kannst du dir das vorstellen? (Wir stellen noch fest, ob es Akora bei uns gibt.)

Maheshji sagt noch einmal ausdrücklich, wenn keine Gase mehr im Magendarmtrakt sind, sind die Zahnschmerzen weg! Man sollte dem Kind zurzeit keine Nahrung geben, welche Blähungen verursachen.

Eine weitere Verordnung:

Wenn die Milch für ihn gekocht wird, sollte man darein zwei bis fünf große Rosinen geben. Dabei ist es wichtig, dass die Rosinenkerne vorher entfernt werden; diese Milch reinigt den Magendarmtrakt, wenn der Magendarmtrakt rein ist, gibt es keine Gasbildung. Sollte es zu Durchfall kommen, nimm nur eine Rosine oder zwei und steigere langsam, das kontrolliert die Gasbildung.  

Maheshji wiederholt für Zweifler noch einmal: Dies kommt zu 100% von Gasen im Magendarmtrakt, wenn du das kontrollierst, sind die Beschwerden unmittelbar weg.

Zur unmittelbaren Linderung kann die Mutter etwas Honig auf den Finger tun und den Schmerzbereich damit massieren, in den Honig kann sie etwas Steinsalz mischen.      

(Einige Verordnungen gibt Maheshji erst zum Schluss an, diese wurden bereits in den laufenden Text eingefügt. Für Zweifler möchte ich anfügen, dass die Zähne Teil des Magendarmtrakts sind.)