Wundervolle Natur

Home
Nach oben

06.11.2008

Originalstimme (2:11 - 17:10)

Maheshji sagt:

Es gibt so viele Dinge, die jenseits dessen sind, was du siehst. Betrachte nur die Nanoschöpfung (das Mikrokosmos), sie haben das entdeckt, und über das Mikroskop haben sie so viele neue Dinge herausgefunden, aber die Nanoschöpfung ist noch viel größer.

Die Nanoschöpfung ist da und ebenso die große Schöpfung. Betrachte nur die Galaxie, wie viele Sterne darin sind. Das Licht einiger Sterne hat die Erde noch nicht einmal erreicht.

Die Weite der großen Schöpfung und die Weite der kleinsten Schöpfung (Nanoschöpfung) ist unvorstellbar. Diese Schöpfungen sind da, und es gibt noch fünf weitere Schöpfungen.

Betrachte den feinstofflichen Körper, den Saatkörper, den höheren Saatkörper, den Kaivalya Körper, es gibt noch einen höheren Kaivalya Körper, dies fällt alles noch unter Schöpfung.

Die Seele bewegt sich jenseits dieser Schöpfung; da gibt es keine Form mehr, es ist ein Zustand ohne jede Form. Es gibt da keine Form, es ist ein Zustand der absolut formlos ist, das ist unsere wirkliche Person.

Es gibt da kein Licht, es gibt da keine Zeit, keine Dimension, keine Attribute, nichts dergleichen, das ist ein Zustand voll extremen Segens.

Maheshji sagt, dass er, als wir in Indien waren, in einem Zustand war, aus dem er nicht wiederholen kann, was er gesagt hat.

Maheshji sagt, das ist genauso wie mit der natürlichen Energie. Wenn wir sagen, überall ist Energie, werden sie das nicht akzeptieren. Sie können nur das denken, was sie sehen, Wasser, Wind oder Solarenergie. Aber wovon ich spreche, das liegt jenseits dieser Dinge. Ihr seid mit eurer Vorstellung immer noch an die Form gebunden. Was ich euch mitgeteilt habe, liegt an dem Punkt, an dem die Physik beginnt.

Betrachte nur deinen Körper, wenn du frierst, bedeckst du mit den Fingern deine Daumen. Dann fühlst du Hitze, weil der Daumen das Element Feuer ist. Sieh, wie wunderbar der Körper gebaut ist.

Die Natur ist wunderbar, sie ist jenseits unserer Vorstellungskraft. Das ist solange so, wie du dein System reinigst - - -.

Ich teile eine ganz einfache Sache mit, die sehr wichtig ist:

Der Klang einer Muschel (Hindi = Conch, Englisch = Shank) kommt vom höchsten, feinsten und schönsten Ort, der Ort heißt „Brahma Log“. (Das ist in unserer Sprache der Ort, wo Gott wohnt.) Wenn jemand diesem Klang folgt, dann kann er den Ort mit seinem Geist erreichen.

Sieh, wenn jemand immer wieder an dich denkt, und wenn du den Gedanken jenes Menschen mitbekommst, wirst du ihn nach einiger Zeit anrufen. Das heißt, der Gedanke desjenigen kommuniziert mit dir, nicht auf der körperlichen Ebene, aber auf der feinstofflichen Ebene. Das bedeutet, sein Gedanke landet in deinem Gehirn, jeder hat das schon beobachtet.

Das bedeutet, dass irgendwo in deinem Körper eine Kraft wohnt, die jemanden an jedem Ort wahrnehmen kann. Das ist so, als wenn du mit deinem Handy jemanden anrufst, dieser Anruf kommt an. Genauso kontaktiert dich dieses natürliche Handysystem.

Das, was ich mitteilen möchte, ist: Das ist genauso, wenn du die höchste Kraft dieser Schöpfung erinnerst, gemeint ist Gott, „Mother Godes“. Denkst du, dein Gedanke kommt nicht bei Ihr an? Verstehst du?    

Ich sage ja, die Gedanken gehen dahin, woran du denkst.

Maheshji korrigiert mich: Denk nach, wir sind gewöhnliche Menschen. Wenn unser Geist, wenn unser Gedanke irgendjemanden auf der Welt findet, - - -. Wir wissen, dass das so ist.

Genauso ist das, wenn irgendjemand Gott erinnert. Das heißt,  „Mother Godes“ wird ihn auch erinnern, denn ihre Energie ist überall. Das heißt:

  1. Sie wird den Gedanken empfangen.
  2. Sie wird den Gedanken erkennen.        
  3. Sie wird dem Gedanken folgen.
  4. Sie wird den Gedanken erhalten,
  5. Sie wird den Gedanken akzeptieren oder nicht.
  6. Aber unser Gedanke, unser Gebet wird 100% bei Ihr ankommen.

Ich bestätige das, dass alle Weltreligionen das sagen.

Maheshji sagt: Ja, das ist ein sehr einfaches Beispiel. Hier kann niemand sagen, nein, nein.

Ich sage, und jede Mutter hat die persönliche Erfahrung.

Maheshji bestätigt das ausdrücklich mit: Ja, weil Mutter und Kind seit der Geburt miteinander verbunden sind, und ihre Verbindung bricht nie ab. Dieses Silberband reißt nie ab. (Zwischen Mutter und Kind besteht ein feinstoffliches Silberband.)

Sieh, durch die spirituellen Übungen wird die Intelligenz sehr scharf. Oder du kannst mit spirituellen Worten sagen, das Bewusstsein wird sehr klar, es wird sehr rein. Auf diese Weise kann man auch die Dinge begreifen, die man gar nicht kennt. Du hast das bei mir immer wieder gesehen.

  1. Meditation ist also sehr wichtig.
  2. Alle spirituellen Übungen haben eine enorme Kraft, was die Metaphysik angeht. Sie tragen dich zu den unsichtbaren Dingen.

Diese ganze Schöpfung ist nicht nur das, was du siehst. Sie geht darüber hinaus, es gibt mehrere Dinge, die über die Schöpfung hinausgehen, die du nicht sehen kannst, aber das ist die Basis.