Wiederholt Gerstenkörner

Home
Nach oben

Wiederholt Gerstenkörner an den Augenlidern

08.02.2009

Originalstimme (1:16:00 - 1:24:05)

Eine junge Frau hat wiederholt Entzündungen an den Augenlidern. Sie fragt, was kann ich tun?

Maheshji gibt ihr die folgende Empfehlung:

  1. Wenigstens 5 Mandeln täglich, 2 schwarze Pfefferkörner frisch zerkleinern, eine große Rosine (die Kerne daraus entfernen). Daraus eine Paste machen und täglich essen.
  2. Magendarmreinigung.
  3. Honig, man tut etwas Honig auf das untere Augenlid und zwinkert danach. Wenigstens zweimal täglich. Sie klagt über Brennen in den Augen, wenn sie Honig ins Auge tut. Maheshji sagt: Sieh, Brennen in den Augen nach Honig ist ein Zeichen dafür, dass dort eine Infektion ist. Und diese Infektion wird durch den Honig abgetötet. Das zeigt, dass dein Immunsystem gegen diese Erreger ankämpft. Auf diese Weise kann sich auch Eiter in Form eines Gerstenkorns einsammeln.
  4. Wenn du schläfst, kannst du auch Schmand (cream) von der Milch auf die Augenlider legen. Du legst ein Tuch darüber, und morgens wäschst du das ab. Schmand (cream) ist eine Säure und tötet Bakterien. Die Augen sind sehr sauer (der PH ist sauer), deswegen ist Galle das beste Medikament für die Augen.
  5. Sie kann auch reines Ghee auf die Augenlider tun.
  6. In Indien hat man kleine Öllampen aus Ton, das Ghee aus diesen Lampen eignet sich auch sehr gut für die Augen. Die Wirkung  wird durch den Kontakt mit dem Ton noch verbessert.
  7. Sie muss aufhören zu rauchen, weil rauchen den Augen schadet. Zum einen schadet das Nikotin den Augen und zum anderen der Rauch. (Um da herauszukommen kann sie das morgendliche Erbrechen nach unserm Plan machen. Damit kann sie auch die Entzündung der Augenlider kontrollieren. Wenn du das eine lange Zeit machst, magst du nicht mehr rauchen.) Wer aufhören will zu rauchen, muss dieses morgendliche Erbrechen machen, dann geht das Verlangen weg. Wenn man das korrekt macht, dann mag man diesen Nikotingeschmack nicht mehr, und so kann man das kontrollieren.