Unterrichtsplan für Kaliningrad

Home
Nach oben

16.02.2008

Originalstimme (03:04 – 14:00) Datei 1

Maheshji legt fest, wie die Unterrichtung gestaltet werden soll:

Die 5 Yamas: 1. Satya, 2. Ahimsa, 3. Asteya, 4. Aparigraha, 5. Bramacharya. (Siehe Hatha Yoga Handbuch)

Die 5 Niyamas: 1. Sauca, Reinheit auf der körperlichen und der geistigen Ebene. 2. Samtosa, 3. Tapas, 4. Svadhyaya, spirituelle Literatur lesen, spirituellem Unterricht zuhören, mit spirituellen Menschen reden, das fällt alles unter Svadhyaya. 5. Dann äußerst wichtig: Ishwara Pranidhana, sich ständig der Gegenwart Gottes bewusst sein.

Gelenk – und Drüsenübungen (Siehe Hatha Yoga Handbuch)

Die Körperhaltungen:

  1. Sonnengruß – Surya Namaskara
  2. Seitwärtsbeuge – Kona Asana
  3. Dreieck - Trikonasana
  4. Vorwärtsbeuge
  5. Rückwärtsbeuge - Urdhvasana
  6. Kamel - Ustrasana
  7. Frosch – Manduka
  8. Schildkröte - Kurmasana
  9. Kaninchen - Shashanasana
  10. Einige Drehübungen: Drehsitz nach rechts und links – Ardha Matsyendrasana
  11. Im Sitzen die Zehen mit den Händen berühren.
  12. Winkelhaltung – Asana Samprasaran Bhuhmna. Im Sitzen beide Beine gespreizt, und mit der Stirn den Boden berühren.
  13. Schere
  14. Kobra - Bhujangàsna
  15. Heuschrecke - Shalabasana
  16. Boot - Naukasana
  17. Bogen - Dhanurasana
  18. Schulterstand - Sarvangasana
  19. Fisch - Matsyasana
  20. Entspannung in Rückenlage - Shavasana 

Der Sonnengruß enthält schon 12 Haltungen, das sind insgesamt 32 Haltungen, das ist genug.