Suchttherapeuth

Home
Nach oben

15.09.2007

Originalstimme (01:07:25 - 01:11:13) Datei 2

Eine Frau ist Suchttherapeutin und hat heute das Deeksha - Mantra bekommen. Sie ist seit neun Monaten wegen eines Zusammenbruchs krank geschrieben. Sie fragt, ob sie mit diesem Beruf weitermachen kann.

Maheshji sagt:

Ich denke, wenn du erst einmal mit dieser spirituellen Übung angefangen hast, wirst du stark, und dann kannst du weitermachen.

Die Schwingungen dieser Drogenleute sind extrem schlecht. Das Denken dieser Leute ist katastrophal. Die Gedanken dieser Leute sind vollkommen daneben.

Wenn du neben einem friedvollen Menschen sitzt, bekommst du Frieden. Deine Natur ist vollkommener Segen und Frieden, und durch die Übung erhältst du diese Schwingungen. Dein Herz, dein Gehirn, alles wird davon ergriffen. Diese Schwingungen dehnen sich auf deine ganze Persönlichkeit aus, und der Einfluss von diesen gestörten Leuten verschwindet.

Das ist passiert, weil du diesen Schutz nicht hattest.

Maheshji sagt: Sieh, in der Psychiatrie werden die Ärzte oft verrückt. Das ist dokumentiert, und das liegt an der Art der Klinik.

Wenn du dich im Äther bewegen willst, brauchst du einen Raumanzug. Die Schwingungen in diesen Anstalten sind noch viel gefährlicher, dafür benötigst du einen spirituellen Schutz.

Maheshji fragt: Ist das klar?

Es ist klar.