Strenge Winter

Home
Nach oben
Eis und Schnee

Strenge Winter sind die Folge der globalen Erwärmung.

11.02.2010

Originalstimme (1:36 - 26:52) Datei 4

Ich berichte Maheshji, dass wir lange keinen so strengen Winter hatten wie dieses Jahr.

Maheshji sagt:

Sieh, wie die Natur auf diese globale Erwärmung und auf das Schmelzen der Gletscher reagiert. Wie viele Gletscher sind durch die globale Erwärmung am Abschmelzen? Wenn das so weitergeht, gibt es bald keine Gletscher mehr und in den Flüssen wird kein Wasser mehr sein, so sind die Ankündigungen der Wissenschaftler. Aber diesen Winter sind alle Rekorde gebrochen, diesmal sind in der Nähe von Delhi und im Himalaja ganz extreme Schneefälle zu verzeichnen.

In den letzten Jahren ist in Deutschland fast kein Schnee gefallen. Die Nachrichten berichteten über schwere Schneefälle in einer Stadt nicht weit weg von Delhi. In Kaschmir kam es zu extremen Schneefällen.

Ich sage, und es gab Jahre, in denen dort kein Schnee gefallen ist.

Maheshji sagt ja.

In Amerika ist eine so große Schneekatastrophe, in China extreme Schneefälle. In Gangotri in Indien, an den Ganges Gletschern extreme Schneefälle. Es wurde befürchtet, dass der Ganges bald kein Wasser mehr führt, weil die Gangesgletscher bereits weitgehend abgeschmolzen sind. Dieses Jahr schwere Schneefälle, es wird 100 Jahre dauern, bis das abgeschmolzen ist. So viel Schnee ist dieses Jahr im Himalaja gefallen. Maheshji sagt: Hier kannst du sehen, was die Natur in kurzer Zeit ausgleichen kann.

Ich sage, die Meteorologen wissen nicht, warum so viel Schnee fällt.

Maheshji sagt, die Ursache dafür ist die extreme globale Erwärmung. Ich möchte hier eine sehr wichtige Sache mitteilen:

Wenn wir die globale Erwärmung und den CO2-Ausstoß nicht kontrollieren, dann ist es möglich, dass es zu einer als Eis-Zeit kommt. Die Natur hat bereits damit begonnen. Die globale Erwärmung muss  jetzt kontrolliert werden, andernfalls kommt es zur Eiszeit.

Ich sage, dass niemand das erwartet.

Maheshji sagt, nein. Die Wissenschaftler erwarten, dass der Meeresspiegel ansteigt, und das alles überschwemmt wird. Aber dieses Anzeichen bedeutet, wenn sie die globale Erwärmung nicht kontrollieren, dann wird der ganze Globus mit Eis bedeckt.

Sieh, zurzeit ist China mit Eis überzogen.

Maheshji sagt, besonders die Bereiche, wo die Brandung sehr hoch ist, werden völlig vereisen, das ist sehr ungewöhnlich.                                                         

In diesem Jahr sind alle Schneefallrekorde gebrochen worden.

Ich sage Maheshji, dass hier die Krankenhäuser voll mit Patienten mit gebrochenen Armen und Beinen sind. Selbst Hamburg kommt mit dieser Wetterlage nicht zurecht. Wir sind sehr vorsichtig, wenn wir gehen, überall ist Eis.

Maheshji sagt:

Wie die Natur die globale Erwärmung ausgleicht, alle diese Dinge sind miteinander verbunden.

Ich sage, dieses Wissen ist nicht hier.

Maheshji sagt, nein.

Ich sage Maheshji, dass ich diesen Text schreiben werde und ins Netz setzen werde, denn die Leute wissen nicht, warum sie so viel Schnee haben. Sie sollten das aber wissen.

Maheshji sagt: Ja, die Leute müssen das wissen. Dies ist ein klares Zeichen. Es ist wichtig, das ins Netz zu setzen, weil die Menschen denken werden, es besteht keine Notwendigkeit mehr, die globale Erwärmung zu kontrollieren.

Ich sage, und das ist Unsinn.

Maheshji sagt: Sie müssen die globale Erwärmung in den Griff bekommen. Die Natur ist dabei, das auszubalancieren und das ist noch viel gefährlicher.

Ich sage, dass sich in Hamburg an einem Tag 100 Leute wegen Glatteis die Knochen gebrochen haben. Die Krankenhäuser können das gar nicht bewältigen.

Maheshji fragt, ob Eis auf den Straßen ist?

Ich sage, dass die Hauptstraßen frei sind, aber das unsere Nebenstraße 10 cm Eis hat. Ich sage, dass wir sonst im Winter Plustemperaturen haben und jetzt seit 2 Monaten Minustemperaturen.

Maheshji fragt, das bedeutet, dass die meisten Vögel sterben? Ich sage nein, wir füttern sie, andernfalls würden sie sterben.