Segen

Home
Nach oben
Was ist Segen
Segen in den Veden

Segen ist eine feinstoffliche Energie

31.08.2005

Originalstimme (01:00 - 06:18) Datei 2

Ich berichte Mahesh, dass es einem erkrankten Kind gut geht.

Maheshji sagt:

Segen kann niemand sehen.

Niemand kann sehen, wie Segen wirkt, wie sich die feinstoffliche Energie von Gott bewegt.

Ich gebe ein sehr einfaches Beispiel.

Du siehst wie die Hände sich bewegen, wie der Daumen sich bewegt, wie die Augen sich bewegen, aber wie geht das? Warum bewegt der Körper sich? Niemand kann diese Energie sehen. Die Energie ist da. Die Bewegungen hängen von zwei Dingen ab:

  1. von Energie
  2. und die letztendliche Ursache ist dein Geist, oder genauer gesagt, deine Seele. Das ist letztendlich die Ursache.

Wenn die Seele nicht da ist, wird die Energie nicht handeln. Und das Medium, das das überträgt, ist der Klang.

Seele - Klang - Energie.

Der Klang verbindet die beiden Dinge miteinander. Ohne Klang wird die Energie nicht handeln.

Die Energie hängt vom Klang ab, ob der Klang lauter ist, oder ob der Klang feinstofflicher Art ist, oder ob er von äußerst feinstofflicher Art ist.

Je feinstofflicher der Klang ist, umso stärker ist seine Energie!

In diesem Fall (eines kranken Kindes) hast du gebetet, ich habe gebetet, und Gott hat das akzeptiert.

Du erinnerst dich, bei der Elbe - Flut habe ich gesagt, an drei Stellen muss der Deich noch brechen. (Und an drei Stellen wurden am Deich Durchstiche gemacht.) Wie genau die Mitteilung ist.

Hier habe ich die geheime Formel mitgeteilt, wie die göttliche Kraft arbeitet.

In der Samkhya – Philosophie unterscheiden wir Purusha und Prakriti.

Purusha ist Atman = Seele.

Prakriti ist Energie.

Aber wenn kein Klang da ist, wird keine Handlung erfolgen.

Diese Energie handelt entsprechend dem Befehl; Befehl = Klang.

Elektron – Proton – Neutron; diese drei formen den Klang OM.

Maheshji sagt: Du hast mir eine schöne Mitteilung gemacht, und ich habe dir ein göttliches Geheimnis verraten.