Schweissfüsse

Home
Nach oben

11.10.2003

Eine Frau fragt, weil sie Schweißfüsse hat. Sie vermutet, dass es von den Plastikschuhen kommt, die sie trägt.

Mahesh sagt, Plastikschuhe sind sehr schlecht, man sollte nur Lederschuhe oder Schuhe aus Baumwolle tragen.

Diese synthetischen Schuhe sind absolut falsch. Man sollte diese Schuhe nicht tragen, man sollte lieber ohne Schuhe laufen, aber das geht in euren Breiten nicht. Wenn jemand ohne Schuhe läuft oder Holzschuhe trägt, wie die Heiligen das tun, so ist dass am besten, entweder barfuss laufen oder Holzlatschen tragen.

Es gibt so viele Reflexpunkte an der Fußsohle, die werden beim Barfußlaufen gedrückt. Wenn du barfuß läufst, wird der Körper gestärkt und gereinigt, beides.

Im Hause sollte man keine Schuhe tragen. Das gilt für alle.

Durch die Erdanziehung wird deine ganze Energie nach unten geleitet.

Wenn man ohne Schuhe geht, werden die Reflexpunkte richtig gedrückt.

Die Leute, die in Indien barfuss laufen, haben einen starken Körper.

Alle Toxine, die vom Körper aufgenommen werden, werden im Fuß, also an der tiefsten Stelle des Körpers, abgelagert. Diese Giftstoffe (z. B. Konservierungsmittel, Rückstände von Mediakmenten, künstliche Vitamine, sonstige Zusatzstoffe in der Nahrung, wie Aromata, Farbstoffe, Geschmacksverstärker u.s.w.) lagern sich größtenteils an den Reflexpunkten des Fußes ab.

In der ayurvedischen Medizin wird der Körper in 14 Meridiane eingeteilt, und die enden alle an der Fußsohle. Die Toxine werden in diesem Bereich angesammelt.

Wenn man barfuß läuft, werden der Fuß und der Körper von diesen Giftstoffen gereinigt.

Wir sollen, wenn wir in Indien sind, fragen, wie man diesen Bereich reinigen kann.

Mahesh sagt: Ich werde euch das im November unterrichten. Das ist schwierig, das kann man nicht übers Telefon mitteilen.

Die Toxine, die im Körper sind, werden entfernt, indem man die Fußsohle drückt.

Durch die Erdanziehung ist dieser Bereich voll von Toxinen.

Wenn ich euch unterrichte, werdet ihr lernen, wie die Natur die Reflexpunkte an der Fußsohle angeordnet hat: Leber, Gallenblase, Oberbauch, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Nebenschilddrüse, alle Organe sind dort berücksichtigt.

Alle Organe haben am Fuß einen Reflexpunkt. Denn die Fußsohle ist immer unten, und die Gravidität wirkt dort an meisten.

Die Gifte lagern sich um die Reflexpunkte am Fuß herum ab, und sie stören auf diese Weise die Organe des Körpers.