Raum bedeutet Kraft

Home
Nach oben
Die Kraft des Raumes 1

Originalstimme

Raum bedeutet Kraft

Mahesh spricht über die Wichtigkeit des Raumes im menschlichen Körper.

(Space is strengh.)

29.12.2003

Ich habe bereits über die Wichtigkeit des Raumes gesprochen.

Das ist so einfach und niemand weiß das. Niemand weiß, warum Gott bestimmte Räume für die Planeten und Atome festgelegt hat.

Ich will noch mehr über den Raum erzählen.

Sieh nur, die Yoga - Haltungen führen dazu, dass die Gelenke mehr Raum bekommen.

Es gibt so viele Yoga - Asanas.

Wenn man die Streckung der Yogaübungen richtig hält, dann werden die Körperräume größer.

Im Vergleich zu Hatha Yoga trainierst du dich auch, wenn du joggst, oder wenn du diese schnellen Übungen wie Aerobic machst. Aber diese schnellen Übungen erzeugen in den Gelenken so viele Säuren, Abfälle und Schlacken. Nur die Bewegung der Yogaübungen vergrößern die Körperräume, sogar die Haltung von Shavasana (das ist eine Entspannung im Liegen) hat diese Wirkung.

Je mehr Streckung da ist, umso mehr nimmt der Raum zu.

Je mehr Jahre vergehen, umso mehr schrumpft der Körper. Mit zunehmendem Alter werden auch die Gelenke steifer. Der Grund dafür ist der Raum. Der Raum in den Gelenken nimmt ab.

Aber einem Menschen, der Yogaübungen macht, kann das nicht passieren.

Sieh dir einen Hund an, er streckt sich regelmäßig, er macht den Hund. So werden die Ablagerungen in den Gelenken vermieden, geklärt. Die Blutzirkulation nimmt zu. Der Raum zwischen den Körpergeweben nimmt zu.

Streckung erhält den Raum.

Das ist die Wichtigkeit des Raumes im Körper. Und dieser Raum wird nur durch die Streckungen, die in den Yogaübungen vorkommen, erhalten.

Sieh, die Gelenke der Sportler werden steifer, wenn sie älter werden. Die Sportler machen einige Streckübungen, denn sie wissen über die Wichtigkeit des Streckens.

Wenn Sportler älter werden sind ihre Gelenke oftmals nichts mehr wert, sie werden steif. Sie bekommen Gelenkbeschwerden.

Durch Akupressur und alle diese Dinge versuchen Therapeuten zwar Schlacken und Ablagerungen aus diesen Körperstellen zu entfernen. Man drückt die Akupressurpunkte, weil sie durch die Ablagerung von Schlacken zu Schmerzen führen. Aber dauerhafter Erfolg bleibt aus.

Wenn einer von Jugend an Yoga macht, kann so etwas nicht passieren. Der Raum zwischen den Gelenken wird nicht schrumpfen, weil der Raum durch Yoga ständig wieder aufgebaut wird.

Selbst wenn ein alter Mensch mit Yoga anfängt, wird sich seine Beweglichkeit durch die Streckungen des Yoga langsam verbessern, und er wird Erleichterung spüren.

Hier wird der Unterschied der verschiedenen Sportarten, von Gewichtheben, Laufen, Aerobic und von schnellen Tanzschritten zu den Yogaübungen deutlich.

Jeder kann diese Sportarten zweifelsohne betreiben, aber es sollten außerdem noch extra Yogaübungen gemacht werden. Nur so werden alle Teile des Körpers richtig gestreckt. Das ist wichtig.

Denn je mehr schnelle Bewegung da ist, umso größer sind auch die Nebenwirkungen dieser schnellen Bewegungen, die Körperräume werden dadurch nämlich enger.

Wenn du läufst, dann ist Aktivität da, und es wird Karbon entstehen. Dieses Karbon kann vom menschlichen Körper nicht schnell genug abgebaut werden. Der Körper kann diese Ablagerungen nicht so schnell entfernen.

Ich habe soeben einem Schüler erklärt, wenn mit zunehmendem Alter der Gelenkknorpel nachlässt, dass dann auch der Raum in den Gelenken enger wird.

Als mein Schüler gegangen war, habe ich noch weiter über diesen Zusammenhang nachgedacht. Das sollte in den Artikel über das Kniegelenk hinzugefügt werden. (Weil wir dieses Wissen konsequent umgesetzt haben, ist es uns mit den Mitteln des Yoga gelungen, bei sehr schwerer Kniearthrose neues Knorpelwachstum zu erzeugen.)

Dieses Strecken aller Körperbereiche wird nur im Yoga unterrichtet.

Fast alle Yogaübungen sind in irgendeiner Form Streckübungen.

Von den Yogaübungen hat Swami Rama besonders den Streckübungen Bedeutung beigemessen.

Das ist eine Sache, die bisher nicht erklärt wurde. Es ist in die Gesundheitsvorsorge der ganzen Welt nicht integriert, niemand weiß das. Selbst in den Yogabüchern hat niemand diesen Gesichtspunkt erklärt.

Dies ist ein völlig neuer Gesichtspunkt.

Der Unterschied zwischen  Bewegung und richtigen Streckübungen ist bisher unbekanntes Wissen. Strecken ist viel wichtiger als die Bewegung eines Gelenks, denn Strecken erzeugt Raum.

Der Raum hat seine Wirkung auf den Körper.

Wer das richtig tut, der kann sich durch Energie bis in jedes Alter hinein fit halten.

Energie ist eine Hitze, deren Zentrum das Sonnengeflecht in der Nabelregion des Körpers ist. Wenn man älter wird, nimmt diese Hitze langsam ab. So wie die Sonne im Winter kalt wird, wenn die Hitze nachlässt. Das ist bekannt. Genauso ist das im Körper.

Hier 3 weitere Möglichkeiten, wie man die Hitze im Körper erhöhen kann:

1.  Durch Reinigung (Magendarmreinigung).

2.  Durch richtige Ernährung.

3.  Durch die Hydrotherapie (Wasserbehandlung), entweder warm oder kalt, oder warm und kalt,  kann man die Blutzirkulation und damit die Hitze im Körper verbessern.

So kann man ganz verschiedene Antworten vom Körper erhalten.

Je mehr Yoga einer macht, umso mehr Raum, umso mehr Energie erhält der Körper.

Wenn einer wenig macht, nimmt der Raum ab, er schrumpft. Die Energie nimmt ab.

Die Erklärung ist: Kontraktion, Zusammenziehen bedeutet weniger Raum, und damit steht weniger Energie zur Verfügung.

Man muss diesen Zustand, wo der ganze Organismus wieder aufgebaut wird, für die Glieder, für die Gelenke und für den Körper erhalten. Das kann man nur mit den Streckübungen des Yoga erreichen.

Das ist völlig neu und perfekt. Dies ist ein göttliches Prinzip. Gott hat das mitgeteilt.

Hierin liegt die Bedeutung des Menschen im Vergleich zu allen anderen Lebewesen, im Vergleich zu allen andern Systemen.

  1. Sie können ihre Energie verbessern.
  2. Sie können ihre Ausdauer verbessern.
  3. Sie können die Blutzirkulation verbessern.

Alle diese Dinge führen zu einer Verjüngung des Körpers, aber sie führen nicht zu einer Verlängerung des Lebens.

Die Streckungen sind wichtig. Wenn einer, der krumm ist, dies richtig macht, wird der Körper gerade. Er wird normal. Auf diese Weise nimmt auch der Raum zwischen den Wirbelkörpern wieder zu.

Der Anfang all dieser Probleme beginnt damit, dass der Appetit nachlässt.

Du kannst diese Unterrichtung den Lehrern geben, die in der Lage sind, das zu verstehen. Wenn irgendeine Frage da ist, werde ich sie beantworten.

 

Das ist die Wichtigkeit, die der Raum in der Gesundheit des Körpers spielt.

Der Raum ist ein Schatz, eine Quelle der Energie.

Wenn du den Raum erhältst, wird auch die Energie erhalten bleiben.

Der Raum ist ständig voll von Energie.

Der Raum garantiert die Gegenwart von Energie, und die ganze Schöpfung ist voll von Energiewellen.

So kannst du die Lehrer unterrichten.

Wenn sie irgendeine Frage haben, dann werde ich das erklären.

Okay Theo, ich habe dir heute eine neue Unterrichtung gegeben. Du kannst das sammeln.

Das ist eine neue Unterrichtung über das göttliche Prinzip:

Über den Schatz der Energie.

Wer das beherzigt, wird keinen Energieverlust zu beklagen haben.

Der Raum ist ständig voll von Energie, der feinstoffliche Raum, genauso wie der höhere Raum. Der höhere Raum bedeutet, was Gott gegeben hat.

Sieh, jemand lernt im Seminar die Yogaübungen, so bekommt er viel mehr Energie und das so schnell. Das hängt alles mit dem Raum zusammen.

Das ist völlig neues Wissen.

Für alle Völker ist genug Raum da. Für alles Lebende und für alles Nicht - Lebende. Du kannst auch sagen, es gibt nichts, was nicht lebt, aber die Physik und die moderne Wissenschaft definiert das so. Du kannst das in zwei Teile einteilen.

Überall kann man den Raum erhalten.

Genauso wie Klang ein Befehl ist, so ist auch der Raum ein Befehl. 

Ohne Befehl kann die Energie nicht in Aktion treten. 

Sie hängt von einem sehr feinen Teil ab, von dem Befehl. 

Das habe ich erklärt.

 

Es kam die Frage:

Wie ist die Verbindung zwischen Raum und Konzentration?