Psychologe

Home
Nach oben
Selbsterfahrungsgruppe

Psychologische Beratung

02.04.2005 Kanpur

Originalstimme

Maheshji sagt: Nach der östlichen Philosophie ist das Fundament in der westlichen Psychologie falsch.

In der westlichen Psychologie gilt, wenn du geboren wirst, ist die Stunde Null. Aber nach der Sanatan -  Philosophie wird niemand bei Null geboren.

Nimm einmal an, einer studiert in diesem Leben eine Wissenschaft, angenommen Philosophie, Malerei oder Musik. Und er möchte noch mehr darüber wissen, und er stirbt.

Im nächsten Leben bringt er all die Erinnerungen mit, die er im letzten Leben über dieses Fach erworben hat. Wenn er dann in der Klasse ist, wird er ein besserer Schüler sein, weil er all das schon erinnert. Alle Schüler haben die gleichen Bücher, die gleichen Lehrer, aber manchmal sind die Antworten einiger Schüler besser, als die Antworten, die selbst der Lehrer geben würde.

Als ich im College war, fragten die Lehrer einen meiner Mitschüler, ob das richtig ist, was sie unterrichteten. Er war in Mathematik so intelligent. Im IIT (Indian Institute of Technologie) sind die besten Lehrer in Indien, und die Lehrer hatten Angst, wenn der Schüler Fragen stellte. Kannst du dir das vorstellen? Das ist wahr.

In der Klassenarbeit hat er immer alle Fragen beantwortet. Er machte ohne Zeitverzögerung immer die beste Note. Ich habe das erlebt.

Was ist das?

Der größte Mathematiker der Welt war ein ganz einfacher Mensch. Als die höheren Mathematiker ihn gesehen haben, haben sie gesagt: 

Oh, wie kann er das? 

Maheshji sagt, das kommt durch vergangene Leben. Das ganze Vorgehen der Psychologie ist falsch. Die ganze Vorgehensweise ist falsch. 

Wenn du eine fundamentale Frage dazu hast, kann ich sie beantworten. Wenn du irgendetwas in der Psychologie nicht verstehst, kannst du mich fragen, wenngleich das nicht mein Thema ist. Aber du kannst fragen.

 

Eine Psychologin fragt: Mir ist klar, dass wir immer wieder geboren werden. Aber an meinem Arbeitsplatz kann ich das nicht mitteilen, da werden sie das nicht verstehen.

Maheshji sagt:

Deswegen sind die ganzen Erklärungen, die man in eurem Land gibt, unvollständig. Deswegen lebt ihr in Verwirrung.

Ihr seht bei euch alles in dieser getrennten Sichtweise, in Dualität. Wie könnt Ihr dann die Einheit sehen? Die Herangehensweise ist falsch.

Du musst sehen, wie der Computer funktioniert, nicht wie Drähte laufen. 

Ihr fragt nach den Drähten. Versuche diese Sichtweise der Einheit zu entwickeln. Dazu musst du spirituelle Übungen machen. 

Wenn du mehr und mehr übst, ändert sich deine Sichtweise auf typische Weise, ohne irgendeine Unterrichtung. 

Du wirst das fühlen.

Genauso, als wenn du Augen - Übungen machst, wirst du eine weniger starke Brille brauchen.

Ich habe dir gegen Schulterschmerzen eine Übung gegeben, und die Beschwerden sind weggegangen. Du hattest Schmerzen. 

1.  Das erfordert Übung. 

2.  Dann kommt das Licht, die Erleuchtung, ganz automatisch. 

3.  Dein Intellekt wird in die Lage versetzt, anders zu sehen und zu denken. 

4.  Du wirst nicht mehr verwirrt.

Deswegen ist Übung wichtig, spirituelle Übung.

Die Wissenschaft über den Geist heißt Manovikia. Man ist die Kraft "Man", die wir auch als Geist bezeichnen. Wie dein Geist handelt. Warum er so handelt. Das sind die Ursachen, warum der Geist einmal so, einmal so handelt, und warum sich das von Mensch zu Mensch unterscheidet. Das hängt von der Psychologie des Menschen ab. Die Kraft "Man" hat nichts mit dem Instinkt zu tun. Bei den Tieren arbeitet der Instinkt. Sie haben nicht diese Kraft "Man" bekommen, welche die Menschen haben. Alle Tiere handeln entsprechend ihrem Instinkt, es sei denn, du trainierst sie; deinen Hund, deine Katze. Wenn sie etwas üben, dann ändert sich das. Sie handeln entsprechend dem Prinzip, dem Instinkt, mit dem sie geboren sind. Sie brauchen kein Training.

 

Die Menschen brauchen Training, weil sie keinen Instinkt haben. Sie haben den Intellekt und die Kraft "Man". Beide unterscheiden sich.

1.  "Man" unterscheidet sich von Intellekt. 

2.  Intellekt unterscheidet sich von Ego. 

3.  Man nennt das Ego Antakarana. 

Das sind die inneren Instrumente.  

 

Es wird die Frage gestellt, ob man so lange keine Psychologie machen soll, bis man erleuchtet ist?

Maheshji sagt, ich denke das. Sieh, der Lehrer ist auch verwirrt. Wie kann er denjenigen richtig beraten. Ich kann ihm richtigen Rat geben. Im Grunde betrügen die andern den Patienten. Du betrügst dich und den anderen. Der Psychologe selbst ist auch nicht klar über das, was er sagt. Das führt zu reden, reden, reden.