Prüfungsangst

Home
Nach oben
Eine starke Traurigkeit

26.07.2008

Originalstimme (34:40 - 40:27) Datei 0

Ein 10 Jahre altes Mädchen ist bei Klassenarbeiten so aufgeregt, dass sie vergisst, was sie weiß. Sie fragt, was kann ich tun?

Maheshji sagt:

Das ist so, weil du zu wenig Vertrauen hast, deswegen kommt diese Angst. Wenn du das Thema gut vorbereitet hast, und es kommt die Klassenarbeit, brauchst du keine Angst zu haben.

Nächster Punkt: Wenn du dir Gedanken machst, ob du die Prüfung bestehst oder nicht, ---.

Wenn du in die Prüfung gehst, gibt es nur zwei Gedanken:

  1. Ich werde bestehen.
  2. Ich werde nicht bestehen.

Sehr gute Schüler denken nie daran, ob sie nicht bestehen werden. Sie sagen, ich mach das, egal was dabei herauskommt, auch sie stehen unter Anspannung.

Wenn du deine Arbeit also mit diesem Gedanken begleitest und dich gut vorbereitest, kannst du auch in die Prüfung gehen. Welche Note du schreibst, wirst du sehen.

Wenn du dich gut vorbereitet hast, kannst du in die Prüfung gehen, kein Problem.

Sag zu dir: Wenn die Klassenarbeit kommt, schreibe ich sie.

Unter deiner Kontrolle ist es, in die Klassenarbeiten zu gehen und die Fragen zu beantworten. Das Ergebnis liegt in der Hand des Lehrers. Was immer du weißt, beantwortest du und fertig; so solltest du denken, beantworte die Fragen. So solltest du denken, dann hört diese Angst auf. Man nennt das Prüfungsangst. Diese Angst kann man nur auf diese Weise überwinden, auf diese Weise musst du denken.