Morbus Cushing

Home
Nach oben

22.05.2007

Originalstimme (06:51 - 11:37) Datei 3

Der Sohn eines Freundes ist an Morbus Cushing erkrankt. Diese Hormonstörung wird zu 80% von einem Tumor der Hypophyse und zu 20% von einem Adenom (gutartiger Tumor) der Nebenniere verursacht. Durch einen Hormontest kann man den Ort der Störung feststellen. Die Behandlung ist rein chirurgisch. Es gibt keine medikamentöse Therapie.

Maheshji sagt:

Das ist eine Herausforderung für mich. Es ist möglich, dass ich das mit den Mitteln des Yoga oder auf andere Weise beseitigen kann.

Ich sage Maheshji, ja, aber dann musst du operieren.

Maheshji sagt: Ich mache das ohne Operation.

Ich sage, dass ich weiß, dass die Yogis das können.

Maheshji sagt: Also, ich will das tun.

Ich sage, zuerst müssen wir wissen, welches Organ operiert werden muss.

Maheshji sagt: Ja, das muss ich zuerst wissen. Ich werde dann versuchen das Organ ohne Operation zu kontrollieren. Ich denke, ich kann das mit der Gnade von „Mother Godes“ und mit der Gnade „des Meisters“ tun, denn dies ist eine Herausforderung für mich. Wenn das möglich ist, werde ich euch darüber berichten.

Ich sage, wenn er die Störung mit spirituellen Kräften beseitigt, ist der Erfolg 100 %; wenn ein Hirnchirurg den Eingriff macht, liegt die Erfolgsrate statistisch nur bei 70%.

Maheshji sagt: Ich arbeite mit anderen Mitteln.

Ich sage, ja, das verstehe ich; dies ist eine Herausforderung für uns alle.

Maheshji sagt: Ja.

Ich sage, dass ich das ins Netz geben werde.

Maheshji sagt: Ja, aber wir müssen zuerst den Ort der Störung kennen.

Ich sage, dass man das sehr einfach mit einem Bluttest feststellen kann.

Maheshji fragt, ist das der Platz des Ajna Chakras?

Ich sage, ja, und dass der Tumor laut Statistik zu 80% von der Hypophyse ausgeht.

Maheshji sagt: OK, ich werde versuchen, die Störung ohne Operation zu kontrollieren.

Ich sage, das ist ein völlig neues Gebiet.

Maheshji sagt: Ich versuche das. Wenn ihr kommt, werde ich euch die ganzen Befunde zeigen.