Migräneanfall

Home
Nach oben
Gegen Migräne
Migräne
Unklares Kopfweh

09.12.2006

(05:00 - 43:40) Datei 3

Eine Frau hat einen Migräneanfall.

Maheshji sagt: Dieser Migräneanfang ist sehr schwer.

Ich schlage vor, sie ins Krankenhaus zu bringen.

Maheshji sagt, nein und macht den folgenden Therapievorschlag:

  1. Massage beider Schläfen. Sie sollte auch zuhause regelmäßig die Schläfen massieren.
  2. Die Haare an beiden Kopfseiten sollen nach hinten gezogen werden.
  3. In Verlängerung der Nasenwurzeln liegt auf der Stirn 1 Inch (2 cm) unterhalb des Haaransatzes ein Druckpunkt. Diesen Punkt mit dem Daumen drücken.        
  4. Die Mitte des Daumenendgliedes dicht unterhalb des Daumennagels mit dem eigenen Daumen drücken. Dort liegt wieder ein Druckpunkt.
  5. Mit dem Daumen auf das Ajna Chakra drücken. Das ist der Punkt zwischen den Augenbrauen.
  6. Sinusmassage. Es geht ihr jetzt besser. Maheshji sagt, ich denke, sie kommt in Ordnung. Sie sollte die Sinusmassage weiter zweimal täglich machen.
  7. Auf der Schwimmhaut auf der Seite der Handfläche zwischen Daumen und Zeigefinger, 1 cm zur Handmitte hin, liegt ein weiterer Reflexpunkt. Diesen Punkt mit dem Daumen drücken. (Zur Zeit der Regel sollte man all diese Druckpunkte nicht drücken.) Wenn es besser ist, brauchst du nur die Sinusmassage zu machen und die Haare zu den Seiten zu ziehen.

Zur Prophylaxe:     

  1. Sie sollte 2-mal pro Woche Rizinus in Milch zu sich nehmen. 
  2. Sie sollte 30 schwarze Pfefferkörner (die Zahl der Pfefferkörner variiert mit der Schwere der Migräne) zerkleinern, und mit reichlich Ghee in der Pfanne braten. Sie sollte viel Ghee nehmen, so dass sie daraus Halva machen kann. Alles durch einen Baumwolltuch laufen lassen und aus dem Ghee Halva machen, indem man Weizenmehl und Zucker dazu tut und etwas anbrät.
  3. Wenn sie das morgendliche Erbrechen mit lauwarmem Salzwasser machen kann, das hat eine enorme Wirkung auf die Migräne. Frühmorgens auf nüchternen Magen lauwarmes Salzwasser trinken, und es erbrechen. Zunächst einmal in zwei Wochen, dann einmal die Woche, dann zweimal die Woche, dann jeden zweiten Tag, dann täglich. Auf diese Weise wird die Feinstruktur der Migräne vollkommen zerstört.
  4. Wenn sie kein Fett ins Essen tut, dann ist das schlecht für sie. Sie sollte also täglich Ghee ins Essen tun. Ghee wird diese Störung kontrollieren.