Magendarminfekt

Home
Nach oben
Blähungen
Völlegefühl und Übelkeit
Übelkeit
Schwere Magendarmprobleme
Durchfall
Süßigkeit
Magenschmerzen
Magengeschwür
Bauchweh durch Schulangst
Bauchweh durch Verstopfung
Verstopfung
Völlegefühl
Probleme mit dem Sigma
Kolitis ulcerosa

03.10.2009

Originalstimme (1:44 – 5:44) Datei 0

Eine Frau ist an einem schweren grassierenden Magendarminfekt erkrank, sie fragt Maheshji um Rat.

Maheshji sagt:

  1. Trockenen Ingwer in kleine Stückchen schneiden und das ganze in Wasser auf die Hälfte der Flüssigkeitsmenge herunterkochen. Dann etwas feinem Zucker (Miseri) und den Saft einer halben kleinen Zitrone dazugeben. Das beseitigt den Magendarminfekt, Ingwer beseitigt die ganze Infektion.
  2. Nach dem Mittagessen und Abendbrot einen Teelöffel Ajoin (Paprikapulver scharf), das ist am besten gegen Verdauungsstörungen. Ajoin produziert neue Verdauungssäfte.
  3. Bei Schmerzen kannst du ein kleines Stückchen Heeng (im indischen Supermarkt gibt es Heeng-Pulver) in Wasser auflösen, das Wasser wird dann weiß. Damit die Region um den Nabel massieren und es außerdem auf alle Nägel der Hände und Füße tun; dies zudem noch auf die Schläfen-Region und die Krone des Kopfes geben. Diese drei Verordnungen kontrollieren die Störung.
  4. Wenn sie Durst hat, sollte sie nur gekochtes Wasser trinken, in das Ajoin (Paprika scharf) gemischt ist. (Nicht zu viel Paprikapulver nehmen.)

Das kontrolliert die Störung vollständig, und es ist sehr einfach.