Kopfschmerz nach Ohrgeräusch

Home
Nach oben

23.08.2009

Originalstimme (1:00:15 - 1:01:45)                      

Eine junge Frau hatte vor vier Jahren ein Ohrgeräusch, und weil sie gleichzeitig eine Depression hatte, erhielt sie vom Arzt ein Psychopharmakon (Amitryptilin). Sie konnte das Medikament bisher nicht absetzen ohne starke Kopfschmerzen zu bekommen. Sie fragt Maheshji um Rat.

Maheshji sagt:

  1. Sie soll ein paar Knoblauchstückchen klein schneiden, in Senföl kochen bis die Stückchen schwarz werden. Das ganze durch einen Sieb laufen lassen, so dass die schwarzen Knoblauchstückchen zurückbleiben. Davon zweimal täglich ein paar Tropfen in das 0hr geben.
  2. Den Zeigefinger ins 0hr stecken, drehen und mit einem Ruck herausziehen.
  3. Magendarmreinigung siehe „Hatha Yoga Handbuch“ Kapitel XI./2.

Diese Dinge reichen aus, danach berichte.

Schon am nächsten Tag war sie beschwerdefrei.