Kinder

Home
Nach oben
Kindererziehung
Babyernährung
Ölmassage
Ich wünsche mir ein Kind
Ein sehr aktives Kind
Prüfungsangst
Keine Liebe vom Vater
Rikcha
Vandana
Ambika
Noah Narayna
Finn Milo Rameshwra
Gopal
Hari Haran
Die Stimme der Kinder
Eine böse Tochter

Warum willst du keine Kinder?

05.04.2006 Kanpur

Originalstimme (02:29:40 - 02:36:49) Datei 0

Eine junge Frau ist acht Jahre verheiratet, und sie hat bisher nicht den Wunsch nach einem Kind gehabt.

Maheshji fragt: Warum nicht?

Sie sagt, ich habe nie den Wunsch gehabt.

Maheshji fragt: Warum nicht? Warum willst du keine Kinder?

Mann und Frau haben die Pflicht, Kinder zu haben.

Wenn du dieser Pflicht nicht nachkommst---. Wenn du geboren bist, hast du damit auch die Schuld auf dich genommen, Kinder zu bekommen.

Wenn du von jemanden Geld nimmst, musst du das zurückgeben, das ist wie mit einem Kredit.

Jeder Mensch hat drei Formen von Schuld auf sich genommen.

  1. Das ist die Schuld des Vaters. Dein Vater hat dir das Leben gegeben, wenn du ein Kind bekommst, gibst du diese Schuld zurück. Dadurch löst du diesen Kredit ein.
  2. Das zweite ist die Schuld gegenüber dem Meister. Du hast Erziehung erhalten, deswegen musst du dich auch um die Erziehung deines Kindes kümmern.
  3. Die Schuld gegenüber Gott. Du musst spirituelle Übungen machen: Yoga, Konzentrationsübungen, Meditation. Indem du spirituelle Übungen machst, gibst du Gott diese Schuld zurück. Gott hat dir diesen Körper für diese Tätigkeit gegeben, nicht nur für diese weltlichen Dinge.                                                             

Diese Entwicklung kannst du nur in einem menschlichen Körper machen.

Du musst diesen Kredit zurückzahlen, keine andere Spezies.

Selbst höhere Spezies, wie die Götter, können das nicht. All diese drei Schulden können durch diesen menschlichen Körper zurückgezahlt werden. Das sind 3 Kredite: der Kredit an den Vater, der Kredit an den Meister und der Kredit an Gott, der dir dieses menschliche Leben gegeben hat. Jedes menschliche Wesen hat diese drei Formen der Schuld.

Die anderen Spezies, die Tiere, haben nur eine Pflicht. Sie brauchen nur Junge zu bekommen, damit haben sie ihre Pflicht erfüllt.                                                                         

Sie wiederholt, dass sie niemals den Wunsch nach einem Kind gehabt hat.

Maheshji sagt:

Aber im Leben wird die Zeit kommen, wo du alt wirst, dann fühlst du diese Leere. Zu der Zeit bist du hilflos. Das Leben wird dann sehr einsam und monoton, ob das Kind sich nun um dich kümmert oder nicht.

Nächster Punkt: Nach dem Tod sind einige Rituale erforderlich, die nur der Sohn (das Kind) ausführen kann. Die Entscheidung liegt bei dir.                                                           

Als dein Lehrer weise ich dich darauf hin, es hat einen Grund, warum ich das sage. Deine Nachbarin denkt an ein Kind, schon bevor sie heiratet. Du hast 8 Jahre verstreichen lassen, wie dem auch sei.

Maheshji sagt:

Was ich dir gesagt habe, ist nur ein Rat, keine Anweisung. Dein Arbeitgeber wird nach deinem Tod nicht die Rituale machen, die erforderlich sind. Deine Firma, bei der du angestellt bist, wird nach deinem Tod diese Rituale nicht machen, oder du musst mit ihnen einen Vertrag schließen.