Kein Vertrauen

Home
Nach oben

Die unsichtbare Welt ist unsere Basis.

25.04.2007

Originalstimme (21:06 - 25:15)

Ich berichte Maheshjj über einen Studenten, der kein Vertrauen hat. Er hat weder Vertrauen zu Mahesh, noch zu Gott, noch zu einem heiligen Buch, noch zu sich selbst. Meine Frage ist, was kann ich ihm sagen?

Mahesh sagt:

Leute, die im Leben so viele Probleme haben, die werden leiden. Vertrauen ist keine gewöhnliche Sache.

Vertrauen bekommt man, wenn man im Leben sehr gute Taten vollbracht hat.

Sieh dir das nur einmal an, die Leute vertrauen auf falsche Dinge, auf materialistische Dinge, auf sterbliche Dinge, aber sie Vertrauen der Wahrheit nicht.

Das ist so, als wenn einer Vertrauen auf das Fleisch hat, aber nicht auf die Knochen. Sie haben Vertrauen in die sichtbare Welt, aber sie haben kein Vertrauen in die unsichtbare Welt, aber das ist die Basis.

Sie versuchen nicht darüber nachzudenken, wie die Disziplin in dieser Schöpfung erhalten bleibt.

Wenn Disziplin da ist, dann bedeutet das, es ist jemand da, der dahinter steht. Es muss ein Kontrolleur da sein.

Das ist sehr einfach, ohne Disziplin können die Zeitzyklen nicht wirken.

Aber die Leute haben darüber kein so klares Denken.

Zehn Prana - Energien kontrollieren den Körper. Maheshji zählt einige auf, in denen reiner Klang transportiert wird. Wenn dieses spirituelle Denken kommt, --- das werde ich das nächste Mal genauer erklären.

Es handelt sich hier um eine sehr subtile Arbeit auf der feinstofflichen Ebene, kaum jemand weiß darüber Bescheid.

Ich sage, hier im Westen weiß das niemand.