Kann mein Sohn ein Mantra bekommen?

Home
Nach oben

Ein Vater fragt:

Kann mein Sohn ein Mantra bekommen?

24.04.2005

Originalstimme

Mahesh sagt:

Eine Sache ist wichtig. Es ist nicht wichtig, wie alt ein Kind ist, fünf Jahre, sechs Jahre oder sieben Jahre. Das spielt keine Rolle.

Das Wichtige ist nur sein eigener Wunsch. Sein Wunsch und sein Mitgefühl, diese beiden Dinge sind wichtig. Liebe zu Vater und Mutter oder zu irgendeinem Menschen. Und der starke Wunsch, der aus ihm selbst herauskommt.

 

  1. Er sollte erst einigen Atemübungen und Körperübungen folgen.
  2. Er sollte unterrichtet werden, so dass er eine Vorstellung davon bekommt, dass sich der Wunsch bei ihm entwickelt.
  3. Er beobachtet von Kindheit an diese Dinge, und die Umgebung von euch ist nicht so religiös. Wenn da etwas Heiliges ist, wo man Respekt zu Gott hat, dann entwickelt sich das von selbst, Respekt zu einem Heiligen, oder wer immer das ist.

Dieser Gedanke muss kultiviert werden, indem man mit ihm über solche Dinge spricht, im Gespräch mit Vater und Mutter.

 

Genauso, als wenn du ein Saatkorn in die Erde tust, bereitest du den Boden für die Saat vor.

Das Mantra ist eine Saat. Das erfordert einige Vorbereitung, und die Arbeit muss man erst machen.