Innerer Frieden

Home
Nach oben

09.09.2007

Originalstimme (17:19 – 50:21)

Kaliningrad, Telefonat vom 05.09.2007

Ein junger Mann, der ohne einen authentischen Meister übt, macht seit langem Yoga. Er ist aber dadurch nicht erfolgreicher geworden, und hat nicht mehr inneren Frieden bekommen. Er möchte inneren Frieden finden.

Maheshji sagt:

Als erstes möchte ich erklären, was Frieden ist. Wenn jemand sagt, ich möchte Frieden, was ist Frieden? Ich werde versuchen, das zu erklären.

Frieden ist ein sehr tiefer Zustand des Geistes.

Es gibt drei Arten von Schmerzen:

  1. Körperliche Probleme, Krankheiten, Unfälle, körperliche Deformationen, das fällt alles unter körperliche Krankheiten; das stört den inneren Frieden.
  2. Naturkatastrophen, Taifune, Flutkatastrophen, Probleme durch plötzliche Naturereignisse, davon gibt es so viele. Diese Ereignisse fallen unter den Begriff Natur, und sie stören (1.) den körperlichen, (2.) den geistigen und (3.) den spirituellen Frieden; diese drei Bereiche werden gestört. Deswegen bittet man in jedem Gebet dreimal um Frieden, damit diese drei Bereiche Frieden erhalten. (Peace, Peace, Peace. In Sanskrit: Shanti, Shanti, Shanti.) Das wird in allen Gebeten gesprochen, damit man auf der körperlichen Ebene Frieden erhält, was immer man für Probleme hat, ob sie durch die Natur oder durch göttliche Anordnung erfolgen. Wenn Gott dich auf diesen drei Ebenen segnet, dann hast du Frieden.
  3. Wenn vollständiger Frieden da ist, kann man Segen bekommen und Freude, wirkliche Freude. Weltliche Freuden sind sehr kurz. Die Freude, die deine Seele braucht, ist sehr hoch, und hört niemals auf.

Du fühlst, dass du Frieden bekommst, dass du dich wohl fühlst, und dich freust. In einem guten Haus, mit einem guten Mann oder mit einer guten Frau fühlst du dich wohl. Du magst denken: Mit so vielen Dingen fühle ich mich wohl, dann werde ich zufrieden sein. Aber nach einer kurzen Zeit, in der du dich zufrieden gefühlt hast, geht die Freude wieder weg.

Jeder Mensch strebt nach Freude, er möchte Frieden, warum? Weil das seine wahre Natur ist. Deswegen hat jeder Mensch ein Verlangen, ein tiefes Verlangen danach. Es ist die Natur eines jeden Menschen, das zu erreichen. Man sollte sich nicht in diese weltlichen Dinge verwickeln, denn diese Dinge geben nur sehr kurze Zeit Freude.

Aber die Seele braucht ständige ununterbrochene Freude, und das nennt man Segen. Deswegen hat jeder Mensch ein Verlangen, ein tiefes Verlangen. Die innere Natur eines jeden Menschen strebt danach, das zu erreichen.

In der äußeren Welt findet man das nicht. Alle weltlichen Dinge können dir nur vorübergehende Freude geben, aber die Seele strebt nach ständiger, immer währender Freude. Und diese Freude nennt man Segen.  

Man kann diesen Segen in dieser materialistischen Welt nicht erreichen. All diese Vergnügungen geben nur eine kurze Weile Befriedigung.

Dieses Mantra, dieses Deeksha, diese Unterrichtung durch eine Yogaschule führt dazu, dass du körperlich und geistig fit wirst.

Man behandelt hier mit einem Klang. Man kann dieses auch Klang - Behandlung nennen.

1.     Dieser Klang trägt dein Bewusstsein ganz nahe zu deiner Seele, ganz nahe zu deiner Realität.

2.     Und er reinigt außerdem dein Bewusstsein.

3.     Er reinigt deine Art zu denken.

4.     Er reinigt deine Wünsche, indem er deine Wünsche verringert.

  1. Du erhältst Klarheit über die materialistische Welt und deine Wünsche.
  2. Deinen Wünschen hinterherzulaufen wird dir niemals Frieden geben.

Du kannst diese Klangtherapie zur Reinigung anwenden.

Dieser Klang macht dich rein.

Je näher du bei dem Klang bist, umso tiefer gehst du nach innen, und du kommst näher zu dem Punkt, wo der Klang herkommt.

Dein Bewusstsein, deine Wahrnehmung wird rein, heilig.

Man kann sagen, es wird ein geheiligtes Bewusstsein, entsprechend dem Bewusstsein eines Heiligen, wo du in der Lage bist, ohne Erklärung die Wirklichkeit zu wissen.

Du nimmst die Wirklichkeit aus dir selbst heraus wahr.

Du liebst deine Wünsche sehr. Dein inneres Bewusstsein wird dir dann sagen, dies ist falsch.

Maheshji erklärt diese Stelle noch einmal genauer:

Sieh, durch diesen Klang erreicht der Mensch den reinen Intellekt. Mit dem kann er leicht herausfinden, dass dieses Leben in der materialistischen Welt falsch ist.

Ich gebe euch dazu ein sehr einfaches Beispiel:

Nimm einmal an, jemand kann schlecht sehen. Er verlangt nach einer Brille, weil er die Dinge nicht klar sehen kann. Mit der Brille kann er die Bücher leicht lesen.

Das gleiche passiert, wenn jemand spirituelle Augen bekommt. Dann wird er in die Lage versetzt zu sehen, dass dieses ganze weltliche Leben, dieses materialistische Leben, falsch ist.

Ein spirituelles Leben ist das wahre Ziel für diesen menschlichen Körper.

Wenn du also dicke Bücher liest und große Vorlesungen anhörst, wirst du das, was ich erklärt habe, nicht erreichen; solange nicht, bis du eine klare Brille aufsetzt. Du kannst das einfach nicht sehen. Du kannst das nur mit den inneren spirituellen Augen sehen. Mit den spirituellen Augen kannst du klar denken und wissen, was das richtige Leben ist, das wirkliche Leben oder das spirituelle Leben.

Wenn irgendjemand Yoga und das Mantra mit Vertrauen, mit Verehrung und Respekt zum Meister übt, dann werden sein Bewusstsein und sein Intellekt durch diese Übung spirituell werden.

Er wird gereinigt.

Der materialistische Schleier, der auf deinem Bewusstsein liegt, wird gereinigt. Dann wirst du in die Lage versetzt, die Wirklichkeit zu sehen, welche das wirkliche Ziel deines menschlichen Lebens ist.

Vertrauen und Respekt sind dazu unverzichtbare Mittel.

Es handelt sich hierbei nicht um eine Magie, die du ein oder zwei Jahre machen musst, und dann hast du diese inneren spirituellen Augen, die man Intuition nennt. Manche Leute nennen das auch den sechsten Sinn, es gibt dafür mehrere Namen. Das unterscheidet sich von einem Menschen zum andern.

Einige Menschen mögen dieses wirkliche Bewusstsein, welches auch reines Bewusstsein genannt wird, innerhalb eines Jahres erreichen oder in zwei bis fünf Jahren, oder auch in einem Monat. Also vergleiche nicht. Mach einfach mit absolutem Vertrauen weiter, und übe ständig so viel du kannst. Je mehr du übst, umso näher kommst du an die Wirklichkeit heran.

Wenn in eurem Geist zu dem, was ich erklärt habe, eine Frage auftaucht, dann fragt.

Alle haben das verstanden und haben dazu keine Frage.

Maheshji fährt fort:

Er spricht über das wirkliche Ziel des menschlichen Lebens. Was immer ihr tut, welche Berufe und welche Wünsche ihr auch habt, und welche Wünsche ihr auch schon hinter euch habt, dennoch sind noch so viele Wünsche in eurem Geist vorhanden, die ihr euch in diesem Leben noch nicht erfüllt habt. Was immer ihr in dieser Hinsicht tut, ist nicht das Ziel des menschlichen Lebens.

Das wirkliche Ziel des menschlichen Lebens ist es, ewigen Segen zu erreichen, Unsterblichkeit zu erreichen, denn das ist deine wahre Natur, Unsterblichkeit. Dann lebst du in ständigem Glück.

Das bedeutet, dass die Konzentration allein auf weltliche Dinge, falsch ist.

1.  Weltliche Dinge können dir keine Unsterblichkeit geben. 

2.  Weltliche Dinge können dir kein ständiges Glück geben

3.  Weltliche Dinge können dir keinen beständigen Segen geben, den jede Person wünscht und braucht. Dies ist ein starker Wunsch, weil dies deine Natur ist, denn du bist unsterblich.

Mit diesem Klang kannst du Unsterblichkeit, ständigen Segen und immer währenden Frieden erreichen.

Denke nicht, wenn dein wirkliches Ziel ist, die Wahrheit zu wissen, die Realität zu erreichen, die Realität zu wissen, dass du deinem täglichen Leben ausweichen musst. Nein!

Du musst allen deinen weltlichen Verpflichtungen nachkommen, aber dein Geist sollte sich intensiv darauf konzentrieren, die Wahrheit zu erreichen, Unsterblichkeit zu erreichen, immerwährenden inneren Frieden und Segen zu erreichen.

Jetzt ist klar, worauf man sich konzentrieren muss, um dieses Ziel, ständigen Frieden und Segen zu erreichen. Dies ist eine der Schulen, mit der man dieses Ziel erreichen kann.