Honig

Home
Nach oben
Kann Honig schaden?
Honigwasser
Blumentherapie
Honig ist Duft

10.04.2005 Kanpur

Originalstimme

Wenn man Honig gibt braucht das metabolische System des Körpers überhaupt nichts zu tun.

Honig verfügt über so eine Energie.

Um andere Stoffe umzuwandeln braucht der Körper so viel Energie. Aber wenn man Honig gibt, braucht das metabolische System des Körpers nichts zu tun.

Deswegen wird in der ayurvedischen Medizin Honig gegeben, weil er sich mit dem verordneten Mittel nicht mischt. Dieser Honig wirkt wie eine intravenöse Injektion. Diesen Kommentar habe ich zum ersten Mal gegeben, sagt Mahesh.

Der nächste wichtige Punkt: Was immer du mit Honig mischst, bleibt wie es ist.

Wenn du zwei Sachen miteinander mischst, entsteht eine Mischung. Bei Honig ist das nicht so. Honig bleibt Honig, egal mit was du ihn mischst. Es entsteht keine neue chemische Verbindung, Honig bleibt wie er ist. Das ist die Schönheit des Honigs.

 

Man sollte Bebies und Kleinkindern Honig geben.

(Unverständlicherweise schreiben deutsche Autoren immer wieder das Gegenteil. Das ist reines Unwissen!)

Frauen sollten in der Schwangerschaft Honig essen, dann werden die Anlagen der Großväter und der Urgroßväter im Kind stärker entwickelt. 

(Wir reden hier von reinem Honig, gemeint ist nicht zugezuckerter oder künstlicher Honig.)

Honig sollte man nicht zu Nüssen essen. Der Honig wird dann giftig.