Heilige Orte

Home
Nach oben
Belebte Statuen

09.06.2005

Haben heilige Orte eine Wirkung?

Ich sage Mahesh, dass ein Heilpraktiker eine Patientin 10 Jahre behandelt hat, und sie ist immer noch nicht in Ordnung.

Originalstimme

Mahesh sagt:

Sieh, wenn ich eine Therapie verordne, wie schnell da Erfolg eintritt. Ich heile von hier aus, und der Patient ist in eurem Land. Sieh dir das nur einmal an. Der Grund ist, dass kein Raum (das Element Raum) dazwischen liegt.

 

Ich frage Mahesh nach dem Begriff Raum.

Mahesh sagt:

Raum (space) liegt zwischen der Materie.

Entfernung (distance) ist von einem Ort zum andern Ort.

Raum (space) ist ein Element, was seinen eigenen Platz hat. Aber hier wird es mit dem Begriff Seele verknüpft, und hier bedeutet das allgegenwärtig.

  1. Denn die Seele ist allgegenwärtig.
  2. Zwischen Seele und Seele ist keine Entfernung.
  3. Zwischen zwei Seelen liegt weder Raum noch Entfernung.
  4. Gott ist allgegenwärtig, und die Seele ist allgegenwärtig.

Hierzu ein sehr einfaches Beispiel:

Kannst du in dir eine Entfernung zwischen Zehe und Kopf angeben? Nein, du bist jeden Moment überall in dir.

Wir gehören zu Gott.

Das ganze Universum, und alles, was außerhalb des Universums ist, gehört zu Gott (Parmatma).

Er ist überall, und er ist auch überall in deinem Körper.

Genauso sind wir alle auch überall.

Wir fühlen Entfernung. Es gibt eine spirituelle Übung, die ich euch nicht erklärt habe. Diese Technik wurde von Shankaracharia angegeben. Mit dieser Technik zerstreust du, vermeidest du, verminderst du diese Grenzen der Entfernung. Und du hast den Eindruck von Allgegenwärtigkeit. Mein Meister hat mich angewiesen, und ich habe das geübt. Ich habe all das nicht erklärt, das sind sehr hohe Dinge. Wenn ich Anfängern das mitteilte, kommen sie völlig durcheinander. So teile ich nur das Wissen darüber mit.

Das Gleiche gibt es auch in der Vedanta Philosophie:

Was immer du siehst, ist Gott.

Wenn alles Gott ist, wie kann dann Entfernung oder Raum einen Einfluss haben?

Swami Rama pflegte zu sagen: Ich bin jenseits von Raum, Zeit und Ursache. Er pflegte alles Unwissen zu vermeiden.

Wenn du das Unwissen durchquerst, bist du allgegenwärtig.

Ich gebe euch ein einfaches Bild:

Gott hat kein Ego. Die Seele hat ein Ego. Das Ego erzeugt Grenzen. Erst auf der ganz hohen Ebene verlierst du dein Ego.

Maheshji wiederholt:

  1. Das Ego erzeugt Grenzen, das ist Unwissen.
  2. Wenn du das Unwissen durchquerst, dann ist kein Ego da.
  3. Gott hat kein Unwissen.
  4. Er ist reines Wissen.
  5. Er hat kein Ego.

Das ist der Unterschied zur Seele des Menschen (Jiva Atman).

Und da, wo kein Unwissen ist, ist auch kein Ego.

Das ist der einzige Unterschied:

Du musst dein Unwissen durchqueren.

In dem Moment, wo du das Unwissen durchquert hast, gibt es kein "Ich" mehr, weil das "Ich" dann universal wird.

Das "Ich" wird dann zu "Er".

In der Vedanta Philosophie heißt das: Tat tomasi. Tat = was, ta = du. Das heißt "Du" bist "Er". Das bedeutet, dass zwischen dir und Gott kein Unterschied ist.

In der Vedanta Sprache heißt das: Coham coyu tat tomasi. Das ist ein Gebet aus den Veden.

Wie du das in dem Mantra "So - Ham" wiederholst. (So - Ham = Das bin ich.) So sollte sich ein Mensch vorstellen.

 

Wenn du jemanden fragst, wer bist du? Wenn er wirkliches Wissen hat, wird er sagen: Tat tomasi. Andernfalls sagt er, ich bin der und der. Du bist größer, aber durch dein Ego machst du dich sehr klein. Denn du lebst in deinem Körper, und du denkst, du bist der Körper.

 

Im Buddhismus haben Sie die Übung: Bist du Haut, bist du Knochen, bist du Blut, bist du eine Zelle? Auf diese Weise erreichen Sie das. Wenn du siehst, dass du nicht die Haut, kein Knochen, kein Blut, keine Zelle bist, dann kommst du letztlich zu dem Punkt, wer du wirklich bist, denn die Wahrheit ist da.

Maheshji lacht und sagt, das ist in Wirklichkeit eine höhere Philosophie. Wenn ich das erkläre, schlafen die Leute ein. Ich erkläre dir das auf sehr einfache Weise. Diese Erklärung findest du in keinem Buch, denn "Divine Mother" unterrichtet mich.

 

Mahesh sagt, es keine einfache Sache Raum (space) und Entfernung (distance) zu erklären. Aber ich habe das sehr einfach illustriert, und du hast das verstanden.

Mahesh spricht von seinem Meister, der gesagt hat: Ich bin jenseits von Raum, Zeit und Ursache. Zu der Zeit war er in seinem Körper anwesend, und seine spirituelle Übung war von extrem hoher Qualität.

Maheshji sagt:

Ich gebe dir ein Beispiel. Die Möglichkeit mit einem Laptop oder die Möglichkeit mit einem Mobiltelefon sind unglaublich. Mein Meister war ein Mobiltelefon. Er kann seine Gedanken übertragen. Er kann andere Gedanken empfangen, ohne sein Wissen zu benutzen.

Mahesh sagt: Es wird Mobiltelefone geben, die können hören, was du in deinem Haus erzählst. Das ist mit Instrumenten möglich, aber niemand denkt darüber nach.

Wenn du einen Gedanken hast, dann bewegt sich der Gedanke aus deinem Gehirn fort. Und er bewegt sich immer weiter fort. Das habe ich schon früher mitgeteilt. Das ist die Kraft der Gedanken, die Kraft des Klanges. 

Wenn du denkst, entsteht ein Klang, und der Klang bewegt sich fort. Und er stirbt niemals.

 

Maheshji spricht von den Plätzen, wo die Seelen der Heiligen sind, sich bewegen und sich aufhalten. Die Vibrationen dieser heiligen Personen werden dort weiter existieren, bis sich die gesamte Schöpfung aufgelöst hat. Gemeint ist die Zerstörung, die vollständige Zerstörung des Universums. Die Kräfte der großen Heiligen werden an jenem Ort bleiben. Das ist der Grund warum diese Plätze erhalten bleiben.

Christus kam, er hat die Menschen unterrichtet.

Hier in Indien kommen die Heiligen, und sie unterrichten die Menschen.

Gott ist hier geboren.

Diese Kräfte werden bleiben, und das kann man sehen.

 

Mein Meister hat mich auf einen Hügel geschickt, und er hat gesagt: Du musst dahin gehen. Ein anderer Schüler hat abgelehnt, dorthin zu gehen. Und dann hat Baba einen weiteren Wagen bestellt, und er musste dorthin gehen. Er hat ihn sehr streng dazu aufgefordert.

Auf meine Nachfrage, ob das Kedarnath war, hat Mahesh gesagt: Nein, es ist ein Ort, wo sich normal Löwen aufhalten. Nur neun Tage im Jahr, zu einem bestimmten Fest, ist dieser Ort in Ordnung. Da ist ein Schrein von "Divine Mother". Denn der Meister kann die Kraft dieses Platzes sehen. All das ist in der indischen Literatur beschrieben, weil die Heiligen die Kraft dieser Plätze gesehen haben.

 

Maheshji sagt, heute habe ich dir wieder einen neuen Gedanken mitgeteilt.

Die Leute messen diesen Plätzen Wichtigkeit zu, aber sie wissen nichts über die Geheimnisse dieser Plätze. Wenn sich jemand dort aufhält, wird er etwas erhalten. So, als wenn du in die Sonne gehst, erhältst du Vitamin D.

Ich lache. Maheshji sagt, sehr einfach. Du bekommst Vitamin D, ob du möchtest oder nicht, ob du willst oder nicht. Genauso ist das, wenn jemand dorthin geht, bekommt er es. Aber wenn du mehr Vitamin D haben willst, musst du die Kleider ablegen.

Genauso, wenn du noch mehr spirituelle Kraft haben möchtest, dann brauchst du dem Meister nur Verehrung und Respekt entgegenzubringen.

Du kannst das in die Webseite geben, so dass die Menschen wissen, warum sie diese Orte wie Mekka und Medina aufsuchen. Warum? Das ist der Grund.

Sie gehen einfach dorthin, aber sie wissen nicht, was da technisch abläuft. Deswegen erkläre ich, was da technisch abläuft, deswegen spreche ich über diese Wissenschaft.

 

Mahesh sagt, diese Lektion von heute ist sehr wichtig.

In ganz Europa weiß das niemand. Aber wenn sie hören, warum man an diesem Tag diesen Ort aufsucht, wenn das Technische erklärt wird, dann verstehen Sie das.

Diese Plätze werden ihre Kraft behalten, sie werden nicht zerstört werden. 

Die reinen Schwingungen dieser Heiligen werden bis zur vollständigen Zerstörung der Schöpfung dort bleiben.

Diese Tatsache sollte man den Massen mitteilen. Sie sollen über diese Tatsache informiert werden. Die Yoga - Lehrer sollen diese Tatsache in ihren Kursen erwähnen.