Haarausfall

Home
Nach oben

27.03.2010

Eine Frau hat seit 6 Jahren immer wieder kreisrunden Haarausfall; es beginnt an einer Stelle und jeden 3. Tag kommt ein neues Areal hinzu. Auf diese Weise verliert sie innerhalb von 3 Monaten nach und nach alle Haare, danach wachsen ihre Haare wieder nach. Sie fragt Maheshji um Rat.

Maheshji sagt, dies kommt dadurch zu Stande, dass sie sich zu wenig Proteine zuführt. Für das Haarwachstum werden Proteine und Phosphor gebraucht, wenn sie zu wenig Proteine zu sich nimmt, wird das Haar schwach.

Therapievorschlag:

1.      In Fisch ist Phosphor und reichlich Protein. Die Frauen an der Küste haben herrliches Haar, weil sie viel Fisch essen.

2.      Verstopfung wird das Problem noch verstärken (Magendarmreinigung).

3.      Als Asanas Schulterstand* und Fisch* machen und nach dem Schulterstand den Fisch machen. (* siehe Hatha Yoga Handbuch)

Maheshji gibt dazu noch 4 weitere Verordnungen, die alternativ mit eingesetzt werden sollten.

a.      Einmal täglich aus 10g normalen Rosinen und 5gr Aula (Amla) eine Paste machen und auf die Stelle tun, wo die Haare ausgefallen sind. (Amla gibt es im indischen Supermarkt.)

b.      Gelbes Dahl (z.B. gebe Linsen) zerkleinern und mit Wasser zu einer Paste machen, das ganze leicht anbraten, ½ Zitrone dazugeben und auf den ganzen Kopf streichen.

c.      Mit Knoblauchsaft 3 x täglich die Stellen einmassieren, wo die Haare ausgefallen sind.

d.      1x täglich die Stellen mit Zwiebelsaft einmassieren, wo die Haare ausgefallen sind.