Häufige Ohrinfektionen

Home
Nach oben

08.02.2009

Originalstimme (39:25 - 44:30)

Ein vierjähriges Mädchen hat häufig Ohrinfektionen, die Mutter fragt Maheshji um Rat.

Maheshji sagt:

Gegen Ohrinfektionen hilft Senföl:

4 - 5 kleine Knoblauchstübchen in Senföl kochen, bis die Knoblauchstübchen schwarz werden. Wenn die Knoblauchstübchen verkohlt sind, alles durch ein Tuch laufen lassen. Davon zwei bis dreimal täglich ein paar Tropfen ins Ohr geben. (Man kann ein Ohrtropffläschchen benutzen.) Sie kann das auch machen, wenn das Kind keine Infektion hat, das ist harmlos.

Maheshji fragt: Hat sie auch Ohrenschmerzen?

Ja, sie hat dann auch Ohrenschmerzen.

Diese Verordnung hilft auch gut gegen Ohrenschmerzen.

Es gibt noch eine weitere Sache, die bei Ohrenschmerzen hilfreich ist, das ist ein kleiner Kaktus aus Indien, ein Kaktusblatt. Maheshji wird uns diesen Kaktus zeigen, und wir werden ihn aus Indien mitbringen. Im Kaktus gibt es ganz verschiedene Hilfsmittel.

Wenn du davon ein Stücken ins Ohr tust, ist die Ohrinfektion sofort weg.

Maheshji nennt uns den Namen des Kaktus, mit roten Blütenblattern, er sieht aus, wie ein Stempel. Maheshji sagt: Ich werde versuchen, diesen Kaktus zu bekommen, das wird ihr helfen.

Maheshji, wiederholt noch einmal das erste Rezept mit den Knoblauchstückchen und dem Senföl.

Es gibt noch eine weitere gelbe Blume, die hierbei hilfreich ist:  „Mary gold“ = Tagetes oder Studentenblume. Den Saft dieser Blätter kann man bei Ohrenschmerzen auch ins Ohr geben.            Die Mutter ist dankbar und glücklich. 

Maheshji bedankt sich.