Göttliche Physik

Home
Nach oben

Göttliche Physik „divine physiks“

24.09.2007

Originalstimme (04:47 - 20:33) Datei 1

Ich sage, mit der neuen Energie können wir zeigen, dass eine Lampe ohne äußeren Energieverbrauch solange brennt, wie man will.

Maheshji sagt, ich habe gesagt:

  1. Diese Energie ist endlos.
  2. Das ganze Universum existiert durch diese Energie.
  3. Diese Energie ist vollkommen natürlich.
  4. Und die Energie wird kontrolliert.
  5. Der Vorrat an dieser Energie ist immens, du kannst sie nicht beenden. Niemand kann sie beenden.
  6. Diese Energie ist endlos und unsterblich.

Klang ist unsterblich, Energie ist unsterblich, du bist unsterblich, die Natur ist unsterblich.

Maheshji wiederholt noch einmal:

Du kannst die Energie nicht beenden. Niemand kann irgendetwas beenden, du kannst nur die Form verändern.

Schreib das auf: Du kannst nur die Form verändern, nicht die existierende Materie. Du kannst das nicht.

Wo soll Gott die Energie sonst hernehmen? Oder soll er zum Mond gehen? Gib mir Energie. Und der Mond geht dann zu einer anderen Galaxie? Nein.

Die Energie ist da, wo du bist, schreib das auf.

Für jede Materie, für jedes Atom und für jedes Molekül wird Energie bereitgestellt, ist Energie da, existiert Energie, wo immer es ist.

Wo immer es existiert, vom Molekül bis zur Galaxien, vom Molekül zum Planeten, vom Molekül zur gesamten Schöpfung.

Das ist das Spiel von Klang und Energie.

Die Energie nimmt entsprechend dem Klang, entsprechend dem Befehl, eine Form an. Befehl ist gerichteter Klang.

Der Klang ist abhängig, und die Energie ist abhängig.

Gott ist unabhängig.

In diesem Punkt darf es nicht zu einer Verwirrung kommen.

Zwischen Gott und der Schöpfung ist nach Maharishi Patanjali das Element Purusha. Für Purusha gibt es kein englisches Wort. Das Element Purusha ist eine Form von Gott selbst. Dann gibt es noch das Element Natur. Unter Natur verstehen wir die fünf Elemente (Erde, Wasser, Feuer Luft, Raum), und die fünf Elemente bekommen Kraft vom Element Purusha.

Purusha ist die Kraft Gottes, und sie existiert in jedem Teilchen, in jedem Atom und in jedem Molekül wie in jedem Planeten, das ist göttliche Physik.

Gott (Purusha), die fünf Elemente, die Schöpfung, die Energie, der Schöpfer (Divine Mother) und der Klang. Die Form wird durch die Natur des Klanges bestimmt.

Maheshji sagt: Ich habe die ganze göttliche Physik in ein paar Minuten erklärt. 

Ich sage, in sieben Minuten. Wir lachen beide.

Maheshji sagt: Das ist die Kraft von "Mother Godes", und seiner Heiligkeit „Mein Meister“. Ohne Zeitverzögerung hat „Er“ mir dieses Wissen gegeben, es hat nur so lange gedauert, wie dieses Telefongespräch.

Ich sage Maheshji, dass er das nie in so konzentrierter Form unterrichtet hat.

Maheshji sagt: Ich bin gerade von der Meditation aufgestanden. Es waren gerade ein paar Minuten vergangen, deswegen ist die Unterrichtung so konzentriert.

Wir sind jetzt sehr nahe daran, dass die Erfindung auf den Markt kommt. Die Zeit ist sehr nahe, denn wir müssen den Kampf um Energie beenden. Andernfalls werden diese großen Länder die Erde mit der Atomenergie zerstören. Die enorme Hitze, die durch die Atomenergie entsteht, wird an einigen Stellen für Überschwemmungen sorgen (wir sehen das zur Zeit in Afrika). In anderen Ländern wird es überhaupt nicht regnen (zur Zeit in Australien). Die ganze Natur wird in ihrer Ausgeglichenheit gestört. Das Klima wird gestört. Das Klima ist ein wichtiger Parameter. Der ganze Zyklus der Natur wird beendet. Es kommt zu extremen Regenfällen.

Das bedeutet, dass die Temperatur von äußerster Wichtigkeit ist.

Ich habe immer wieder über die Temperatur gesprochen, über die mittlere Jahrestemperatur eines Landes, über die Temperatur eines Körpers, über die Temperatur der Saat. Im Winter wachsen andere Pflanzen als im Sommer; im Frühling wieder andere.

Wenn dein Körper ein Grad Temperatur mehr hat, wird dein ganzer Organismus lethargisch.

Ich sage ja, Fieber.

Maheshji sagt:

  1. Genauso wie im Körper ist das auf dem Planeten, der Planet ist ein Körper.
  2. Genauso ist es in der Galaxie, die Galaxie ist ein Körper.
  3. Die Schöpfung ist ein Körper. Das bedeutet, die ganze Schöpfung ist ein Körper, ein Weltkörper.

In jedem Körper ist zu jeder Zeit ein anderes Feuer: Feuer im Frühling, Feuer im Sommer, Feuer im Winter.

Überall in deinem Körper ist Feuer. Feuer ist im Magendarmtrakt, in der Magenregion ist Feuer, in der Herzregion ist Feuer, im Gehirn ist Feuer. In jedem Organ ist Feuer, aber es unterscheidet sich voneinander.

Kühlung hängt auch mit der Temperatur zusammen. Schwitzen regelt die Temperatur. Schwitzen kühlt, reinigt und kontrolliert die Temperatur. Kühlen heißt, zwischen warm und kalt einen Ausgleich herbeiführen. Die Basis

temperatur ist kalt.

Ich frage, warum ist die Basistemperatur kalt?

Maheshji sagt: Bei Kälte wird alles stabilisiert, es ruht. Bei Hitze fängt es an zu wachsen (die Saat). Dies sind sehr konzentrierte Informationen.

Maheshji fragt: Woher bekommt die Sonne ihre Kraft? Sie erzeugt die Kraft. Die gegenwärtigen Wissenschaftler wissen, wie große Explosionen auf der Sonne sind.

Diese Gedanken kommen wie ein Sturm in meinen Geist.

Möge „Mother Godes“ euch segnen. Maheshji bedankt sich.