Fortschritte

Home
Nach oben
Kein Fortschritt
Im Yoga kein Fortschritt
Meine Meditation
Rekonvaleszens
Ein Mann fragt

Originalstimme

23. 08.2003

Wie man eigene Fortschritte durch Vergleich sehen kann.

Mahesh sagt, wir sollen den Yoga- Schülern sagen, dass sie keine Wunder erwarten sollen. Sie sollen mit Geduld üben. Jeder wird Fortschritte machen, aber die Fortschritte lassen mitunter auf sich warten. Das ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Einer macht schnelle Fortschritte, einer macht erst später Fortschritte, ein anderer macht sehr spät Fortschritte.

Man kann die Menschen untereinander nicht vergleichen. Und die körperliche Situation ist nicht die Hauptsache.

Solange sich deine innere Sichtweise nicht ändert, kannst du dich nicht verbessern. Solange sich deine Haltung den Menschen und allem Lebenden und Nichtlebenden  gegenüber nicht verändert hat, solange du dieselbe Gier und dieselbe Angst hast, solange hast du keine Verbesserungen erreicht.

Man muss seine Gedanken beobachten. Solange dieselbe Gier da ist, hat sich nichts geändert. Wenn eine Änderung erfolgt, bedeutet das, dass die innere Stimme lauter geworden ist. Dann werden alle diese Turbulenzen, Angst, Hass, all diese schlechten Gedanken nach und nach geschwächt.

Du wirst das bemerken. Du wirst dir sagen, warum soll ich den anderen um eines persönlichen Vorteils wegen verletzen.

Diesen typischen Wechsel wirst du fühlen. Du wirst eine starke Veränderung deiner normalen Gedanken, deines normalen Denkens bemerken. Das ist wichtig.

Auf diese Weise kannst du die Fortschritte sehen. Du kannst deinen Fortschritt verstehen. Dein innerer Dialog ändert sich. Bei dir wird ein Widerspruch auftauchen: früher warst du gierig. Und jetzt taucht vor dir der Gedanke auf: Warum soll ich gierig sein? Ich sollte das nicht tun! Wenn dieser Gedanke in dir aufsteigt, bedeutet das, das innere Licht wird stark.

Du wirst zögern, eine Handlung zu tun, die mit Gier zusammenhängt, durch die andere leiden würden. Es entsteht ein innerer Widerspruch.

Früher kanntest du nicht solche Gedanken. Du hattest immer die gleiche Gier, deine Handlungen liefen immer gleich ab. Es gab keinen inneren Dialog. Warte ab, so etwas wird auftauchen, du wirst das sehen.

Deine normalen Gedanken ändern sich und die inneren Gedanken ändern sich.

Auf diese Weise kannst du das erklären. So kann man die Vergangenheit und die Gegenwart miteinander vergleichen. Das gilt für alle.

Niemand weiß, wie man die Fortschritte miteinander vergleichen kann. Dies ist ein sehr wichtiger Gedanke. Mit dieser Technik kann man sich beobachten. Und man kann die eigenen Gedanken und ihre Veränderung sehen. Man kann sehen, wie sich die Gedanken ändern.

Es mag sein, dass du das gleiche tust wie vorher, aber der Gedanke, der dich zögern lässt, das gleiche wie vorher zu tun, ist neu. Dieser neue Gedanke steht im Gegensatz zu deinen bisherigen Gedanken.

Der Gedanke, der Angst, Hass und Feindseligkeit hinterfragt, wird auftauchen. Die Stimme ist manchmal schwach, manchmal sehr stark.

Wenn der Gedanke in deinem Herzen aufsteigt, bedeutet das, dass das spirituelle Licht zu leuchten beginnt. So wie die Sonne am Horizont aufgeht. Dann ist keine Dunkelheit mehr.

Auch wenn nur ganz wenig Licht am Horizont ist, selbst dann sieht man es. Man sieht, dass das Licht kommt. Das Licht kommt genauso, wie das Licht am Horizont auftaucht. Genauso taucht die innere Stimme auf.

Derjenige, der auf diesem Weg ist, sollte auf diese Veränderungen, auf diesen Wechsel achten. Er wird zögern, etwas Schlechtes zu tun. Vorher hatte er dieses Zögern nicht. Aber wenn das geringste Zögern auftaucht, heißt das, dass das spirituelle Licht da ist.

Mahesh sagt, dieser Text soll in die Website, damit jeder Vertrauen bekommt, der diesen Wechsel bei sich feststellt.