Examensangst

Home
Nach oben

Wolgast 31.10.2004

Eine junge Frau macht im März ihr Pharmazieexamen, und sie hat Angst, dass sie das Examen nicht besteht.

Maheshji sagt: Sieh, egal was du studierst, Chemie, Physik, Mathematik, Politik oder was sonst, Gott hat dir die Kraft gegeben das auszuwählen.

Wenn du irgendeine Angst hast, keinen Erfolg zu haben, dann kannst du deine eigene Kraft gar nicht benutzen. Du hast die Freiheit der Wahl. Du hast das ausgewählt und du solltest daran arbeiten. Du solltest ohne jede Angst lernen und daran arbeiten. Du solltest studieren, aber ohne Angst.

 

Sie fragt, wie kann ich das tun?

Ja, weil du dir fälschlicherweise den Gedanken aufgezwungen hast, dass dein Vater dir gesagt hat, nun tu das, und du tust das. Du hast dich nicht für Musik entschieden, du musst herausfinden, warum du dieses Fach gewählt hast.

Die Störung entsteht aus deinen eigenen Gedanken, das ist wichtig.

Hast du das Fach ausgewählt, oder hat dich dein Vater, oder jemand anders gezwungen? Nein, dann musst du das mit Freude machen.

 

Sie fragt, ich habe Zweifel, ob das die richtige Wahl ist?

Maheshji sagt, nein, nein, das ist richtig.

Das Problem wird durch eine einfache Frage beantwortet:

Hast du dieses Fach gewählt oder Vater oder Mutter, wer hat dich gezwungen?

 

Sie fragt: Wie kann ich meine Angst verlieren?

Maheshji sagt:

Wenn das dein eigener Gedanke, dein eigener Wunsch ist, brauchst du davor keine Angst zu haben.

Dieser Gedanke kommt aus deinem letzten Leben. Diese Angst kommt nicht aus diesem Leben.

Einer wählt Sport, einer Musik, einer Kunst, einer Physik, einer Mathematik, warum? Einer beginnt ein Ingenieurstudium, warum?

Dieser Wunsch kommt aus dem vergangenen Leben. Du musst ihn erfüllen. Du musst ihn beenden. Sonst wird das zu einem Komplex, und du nimmst diesen Komplex mit ins nächste Leben, und dann ist dein jetziges Leben unvollständig. Du musst das machen.

Du hast die Kraft. Wegen deines unausgewogenen Denkens hast du Angst.

  1. Du hast die Kraft!
  2. Du bist kompetent!
  3. Diese Angst ist falsch!

Die Angst bist nicht du, diese Angst ist ein Gedanke von außen. Wenn du den Gedanken annimmst, wird er dich beherrschen, wenn du ihn nicht akzeptierst, wirst du mächtig sein.

Du musst denken: Du bist kompetent.

  1. Dieser Gedanke kommt aus deinem vergangenen Leben. Du hast die Verbindung zu dir verloren.
  2. Ich weiß, dass du die Kraft hast, das zu tun.

Dieser Gedanke der Angst bringt dich aus dem Tritt.

Konzentriere dich auf dein Thema, und du wirst Erfolg haben.

Und zu deiner freundlichen Information:

Diese Sache gehört dem Schöpfer. Der Schöpfer ist ein Chemielehrer, Maheshji lacht. Wie Er durch eine Energie unzählige Dinge in Gang setzt. Die Entwicklung bis zum Menschen wurde über 8,4 Millionen Spezies (Inkarnationen) nur durch Energie in Gang gesetzt. Und jetzt bist du Mensch, und du hast Angst, was ist das?

Du solltest stolz sein, dass du so weit bist!

Du wirst mit dem Segen des Meisters Erfolg haben. Der Meister hat dir die Gelegenheit gegeben, auf diesem Gebiet etwas zu leisten.

Die Kraft, die du hast, ist endlos!

Wenn du das so beachtest, kommt deine gesamte Körperchemie in Ordnung, und du kannst es locker machen. Stell dir das nur einmal vor.

Du solltest stolz sein!

Du wirst Pharmazie studieren. Angst ist nur ein Gedanke von außen, Angst ist nicht dein eigener Gedanke.

Wenn immer die Angst kommt, sagst du, dass du kompetent bist.

Du hast keinen Mangel in deinem Kopf, dein Kopf ist vollkommen in Ordnung.

Sprich auf diese Weise mit der Angst: Du bist kompetent. Du hast die Kraft dieses Thema zu beherrschen.

Du hast es ausgewählt und du wirst es beenden. OK?

Sie sagt, ja, es ist OK.

 

Eine andere junge Frau hat auch Examensangst.

Sie fragt, weil sie vor ihrem Germanistik-Examen im nächsten Jahr Angst hat.

Maheshji sagt: Du lernst, du bereitest dich vor, und das Ergebnis ist nicht in deiner Hand. Das Ergebnis liegt in Gottes Hand.

Wenn du die Prüfung bestehst, gut.

Wenn du die Prüfung nicht bestehst, ist es noch viel besser.

Wenn du nach Indien kommst und diese Frage stellst, dann werde ich sie dir im Detail beantworten.

Kurz sage ich dir:

Wenn du Erfolg hast, wirst du dich in diese materialistische Welt verwickeln.

Wenn du keinen Erfolg hast, kommst du näher zu Gott, du bekommst Segen.

Nun sag mir, was ist besser, Erfolg zu haben oder näher zu Gott zu kommen?

Ich frage dich? Du hast zu entscheiden.

Die Sache ist die:

Misserfolg trägt dich zu Gott, und Erfolg bringt dich in die materialistische Welt. Eins trägt dich zu Gott, eins bringt dich von Ihm weg. Was ist besser, Misserfolg oder Erfolg?

Du weißt nicht, wie du damit umgehen sollst. Du musst dir das klar machen, was ist besser, Erfolg oder Misserfolg?

Sie sagt, Misserfolg ist besser.

Maheshji sagt: Sei immer positiv!

Du sollst beten und deine eigenen Wünsche einfach vor Gott ausbreiten.

 

Wie ein Vater, der 5 Söhne hat. Einer will Land, einer will Geld, einer will Musik, jeder will etwas anderes. Der Vater handelt dem entsprechend. Der eine geht in diese Schule, der andere in jene Schule ---.

Wenn du diese Frage in Indien stellst, werde ich sie in allen Einzelheiten beantworten.

Sie ist dankbar und glücklich, und sie wird nach Indien kommen.

Maheshji sagt: OK, du bist sehr willkommen.