Entspannung im Hatha Yoga

Home
Nach oben

In unserer schnelllebigen Zeit, wo der Mensch oft nicht einen Gedanken  konsequent zu Ende denken kann, wo der Körper in ständiger Anspannung ist und der Geist unter ständigem Druck steht, durch Stress, Unzufriedenheit, finanzielles Durcheinander und Einsamkeit, die oft zu Depressionen führt, müssen wir Möglichkeiten finden, diese Spannungen aufzulösen.

Yoga ist eine ganzheitliche Methode, wo Körper und Geist, und auch das spirituelle Leben aufeinander einwirken.

Yoga wird seit Jahrtausenden praktiziert und umfasst Aspekte der Medizin, Philosophie und Psychologie.

Die Yogatechniken sind an keine Religion gebunden, aber Menschen aus allen Religionen können diese Technik lernen und zu ihrem Vorteil nutzen.

Unser wahres Potential und die Großartigkeit unseres Geistes liegen hinter Emotionen, Wünschen, Phantasien und Stimmungen versteckt.

Jeder negative Gedanke, Sorgen, Ängste bringen Körper und Geist durcheinander, sie vergiften unsere Körperchemie und unser ganzes System.

Deswegen gibt es für Anspannung und Entspannung 2 Ziele:

Einmal die Frage nach dem Sinn des Lebens.

Alles, was in unserem Leben abläuft, Ereignisse, Geschehnisse, Leiden, Freuden, Sorgen und Strafen, sind nach der Yogaphilosophie Teil unseres Schicksals. Das heißt, das Schicksal läuft ab, und man sollte zunächst alles akzeptieren.

Es gibt Hinweise, Impulse, Möglichkeiten, einiges zu ändern, aber die Grundhaltung, mit unserem Leben einverstanden zu sein, wie es auch ist,

das Schicksal zuzulassen, gibt uns eine innere Ruhe.

Zweitens ist nach der Yogalehre das Leben nach dem Tod nicht zuende, und das Ziel ist Unsterblichkeit. Yoga ist ein Mittel, dieses hohe Ziel zu erreichen.

Jeder sollte das im Geist haben, ob er etwas in dieser Richtung bewegen kann oder nicht.

Entspannung ist sehr wichtig. Der Geist wird frisch und gesund, das wirkt sich auf den Körper aus. Man kann mit Körperübungen, Asanas, Atemübungen, Pranayama und Entspannung allen Herausforderungen des Lebens entgegensehen. Man kann klare Entscheidungen treffen und innerlich zur Ruhe kommen.

Ein angespannter Geist kann nicht mit den täglichen Problemen kämpfen. Er kann sich nicht durchsetzen. Der Mensch wird krank.

Es gibt im Yoga mehrere einfache Techniken, die auch im täglichen Leben und Arbeiten eingesetzt werden können, mit denen man leicht geistige und körperliche Entspannung erreichen kann.

Eine Übung im Geist: Versuche jede Arbeit, egal, welche sie ist, mit innerer Freude zu verrichten, und nicht nur aus Pflicht, dann  hast du keinen Stress. Mach aus allem etwas Positives.