Enkel

Home
Nach oben
Hari und Gopal
Meine Enkeltochter

11.12.2010

Originalstimme (13:22 - 18:44) Datei 1

Eine Frau hat ihren 6 Wochen alten Enkel  besucht und ist überglücklich. Ich berichte Maheshji auch, dass das Verhältnis zur Tochter exzellent ist.

Maheshji sagt: Das ist alles „der Segen von Mother Goddes“ und „der Segen des Meisters“. Ich habe ihr gesagt:

Baba liebt dich! Baba´s Segen ist mit dir! Sieh, wie viel Segen der Meister ihr geschickt hat, wie viel!

Ich sage: Sie wird jetzt alle 2 Wochen dorthin fahren.

Maheshji sagt: Gut, denn wahre Liebe kannst du von deinen Enkeln erhalten, dies ist das höchste Geschenk im Leben eines Menschen, dieser Kreislauf.

Ich sage zu Mahesh: Ich würde es nicht glauben, wenn ich das nicht selbst erfahren hätte.

Maheshji sagt: Das ist wahr, man erhält wirklichen Frieden. Wirklicher - - -, ich kann das gar nicht in Worte fassen; man kann Segen dazu sagen. Wenn die Kleinen zu Großvater und Großmutter in Kindersprache reden, das ist die höchste Musik.

Als wir in Zürich waren, hat Angela Ali eine Yogastunde gegeben und der kleine Enkel Noah Narayna (20 Monate) hat das gesehen. Nach 3 Tagen habe ich mit seinem Vater telefoniert und der Kleine sagte: „Opa Theo, Oma Yoga, Ali Yoga.“

Maheshji lacht und sagt: Sieh dir das an und er erzählt, dass Ambika (14 Monate) ihm vor einigen Tagen einen Apfel gegeben hat und sie sagte: „Prassat“ (Prassat ist eine Opfergabe). Maheshji sagt: Ich war erstaunt.

Ich sage, das ist unglaublich; sie weiß nicht, was Prassat ist.

Maheshji sagt: Die Kinder hören zu und sie speichern das im Gedächtnis ab.

Wir sind beide erstaunt und wundern uns noch eine ganze Weile darüber.

Maheshji berichtet weiter: Eines Tages nahm Ambika die Zeitung und buchstabierte die ersten Vokale aus dem Hindi Alphabet, sie sagte das vollkommen klar.

Ich sage, niemand hat sie unterrichtet und Maheshji bestätigt: „Nein.“

An einem anderen Tag sagte sie zu ihrer Oma die ersten Zahlen: 1, 2, 3, 4, 5; die ersten 3 Ziffern waren in Englisch und 4 und 5 in Hindi.

Ich sage, das ist in dem Alter gar nicht möglich.

Maheshji lacht und sagt: Das ist nicht möglich. Einen Tag vorher sagte sie: A, B, C, D, das Alphabet, niemand hatte ihr das gesagt. Beide Großväter lachen und sind glücklich.