Eis und Schnee

Home
Nach oben

15.12.2010

Originalstimme (6:05 - 22:33)

Ich frage Maheshji, ob wir bei dem schweren Winterwetter zum Yogaunterricht nach Sachsen fahren können.

Maheshji sagt: Nach meiner Intuition, nein. Es gibt eine Vorhersage über die globale Erwärmung und sieh, jetzt haben wir Schnee und Eis. Die Natur versucht die globale Erwärmung auszugleichen. Wie viele Gletscher schmelzen ab, es kommt zu extremen Schneefällen; die Natur führt den Auftrag aus. Einen Punkt sollte man bei alldem bedenken: Die Wissenschaftler sagen, das ist die Natur.

Maheshji sagt:

Nein, das zeigt, dass da eine Superkontrolle ist, aber die Wissenschaftler denken nie auf diese Weise.

Aber ich sehe diese Balance, und „Mother Goddes“ kontrolliert den Wasserhaushalt; Schnee ist kristallisiertes Wasser. Sieh nur, wie viele Gletscher abschmelzen, 60 Jahre alte Gletscher schmelzen. Diese extremen Schneefälle sind eine Kompensation, welche durch die Erwärmung andernorts verursacht wird. All das wird durch starke Schnee- und Eisbildung ausgeglichen.

Ich sage: Ja, die Natur hilft sich selbst.

Maheshji sagt, ja.

(Maheshjis 14 Monate alte Enkelin Ambika ist zu hören.)

Maheshji möchte, dass die Website themenbezogen in Buchform erscheint. Ich sage ihm, dass wir jetzt schon über 4000 Titel in der Website haben.

Maheshji sagt, es gibt ein Experiment: Es gibt eine Konstruktion wo man 2 Wände setzt und dazwischen bleibt ein Luftraum, das ist eine automatische Klimatisierung; das ist eine natürliche Klimaanlage. Maheshji fährt fort: Die Haut des Körpers hat 7 Schichten und dazwischen liegt ein minimaler Raum.

Ich sage, die Ärzte wissen das.

Maheshji sagt: Aber wie ich das sehe, so wird das kein Arzt betrachten. Sie sagen einfach 7 Schichten, aber das warum können sie nicht beantworten. Aber ich kann dies beantworten. Denn „mein Meister“ und „Mother Goddes“ haben mich darin unterrichtet, wie die Dinge zu sehen sind. Ich betrachte die Dinge auf andere Weise. Sieh nur, wie ich über die natürliche Art zu kühlen spreche.

Ich berichte Maheshji von den Ureinwohnern von Feuerland, an der Spitze von Südamerika. Sie lebten dort seit Jahrhunderten vollkommen nackt, und sie waren stark und gesund. Im Lauf der Christianisierung zwang man sie, sich zu bedecken und Kleider zu tragen. Durch das sehr regenreiche Klima waren ihre Kleider ständig nass, sie erkälteten sich und erkrankten. Dadurch starb die gesamte Bevölkerung aus. Maheshji sagt, weil sie es nicht gewohnt waren, solche Kleider zu tragen; durch die Kleider wurde ihr natürliches System gestört.

Sieh, der männliche Körper ist behaart, der Körper der Frau nicht.

Sieh, Gott hat den Körper der Frauen so geschaffen, dass er sich in der heißen Jahreszeit selbst kühlt. Und in der kalten Jahreszeit erwärmt sich ihr Körper, das ist bei jeder Frau auf dieser Erde so. Sieh nur, wie die Natur das eingerichtet hat. Maheshji sagt: Aber die Männer haben diese Fähigkeit nicht. Die Ärzte wissen diese Sachen nicht. Aber man kann das testen; der Körper der Frauen kühlt in der heißen Jahreszeit. In der kalten Jahreszeit wird er angenehm warm, ihr Körper wird nicht kalt. Ich sage, exzellent, so viel Schutz.

Maheshji sagt: Ja. Heute habe ich euch eine Lektion über die Haut gegeben, welchen Zweck haben die Schlichten der Haut. Und im Körper liegen die entsprechenden Drüsen, (die das ausgleichen können,) die Frauen haben sie, nicht die Männer.                 

Bei den Männern ist die Schaltung parallel (nicht gegensätzlich), wenn es heiß ist, wird ihm heiß; wenn es kalt ist, wird ihm kalt, aber sie ist nicht wie bei den Frauen.

Maheshji sagt: Versuche zu verstehen, diese Dinge sind nicht wissenschaftlich untersucht; auch nicht durch die gegenwärtige Medizin. Ich sage: Niemand weiß das, die Ärzte kennen diesen Unterschied nicht. Maheshji sagt: Da ist ein Unterschied.     

Der 2. Unterschied ist, dass der sexuelle Erregungspunkt bei der Frau vom Kopf bis zu den Zehen mit dem Mondzyklus wandert. Er ist entsprechend dem Mondzyklus auf Reisen, das ist die Schönheit. Wie viele Geheimnisse sind im menschlichen Körper verborgen?