Eine unerwartete Spende

Home
Nach oben

Eine unerwartete Spende

07.05.2007

Originalstimme (16:00 – 17:50) Datei 3

Ich berichte Maheshjj, dass ein junges Mädchen Geld gespendet hat.

Maheshji sagt:

Als dieses Mädchen durch Zangenentbindung geboren wurde, wurden ihre Schläfenbeine nur einige Sekunden durch die Zange zu sehr gedrückt. Dadurch wurde die Blutzufuhr zum Gehirn für einige Sekunden unterbrochen. Ich habe das gerade gesehen.

Manchmal wird so etwas nicht mitgeteilt. Und das ist der Grund für eine Schwäche auf ihrer linken Körperseite. Die Blutzirkulation stoppte für einige Sekunden, nur für ein paar Sekunden. Dadurch wurden einigen Neurone auf der rechten Gehirnsseite beschädigt, und dadurch ist ihre linke Körperseite schwächer.

Maheshji fragt, habe ich Recht?

Ich bestätige Maheshji, dass wir bei ihr im Yoga eine Schwäche auf der linken Körperseite beobachtet haben.

Maheshji sagt: Teile ihrem Vater meine Diagnose mit.

Ich sage, ich werde ihrem Vater das mitteilen.

Maheshji sagt:

Dann wird er begreifen, dass keine Maschine in der Lage ist, dies zu leisten.

Möge „Mother Godes“ dieses Mädchen segnen, denn sie wird für ihre Spende gesegnet werden, das ist die Anweisung „Meines Meisters“.

Maheshji sagt hier wörtlich: Denn ich muss ihr das zurückgeben.

Deswegen habe ich diese Diagnose mitgeteilt, und auf diesem Wege kann sie sich verbessern.