Ein Vater möchte etwas.

Home
Nach oben

Ein Vater möchte, dass seine Tochter freundlich ist.

Originalstimme

10.04.2005 Kanpur

Mahesh sagt: Du möchtest die Einstellung deiner Tochter ändern.

Du möchtest, dass deine Tochter dich liebt, dass deine Tochter dich respektiert.

Gott ist der Vater, wir sind seine Kinder.

Gott möchte, dass seine Kinder Ihn lieben.

Der Vater möchte, dass der Sohn ihn liebt. Das ist eine sehr einfache Formel. Ich gebe dir eine sehr einfache Illustration.

Versuch mit dieser Illustration zu verstehen, was du möchtest.

Gott möchte Liebe.

Du möchtest Liebe.

Wenn deine Kinder dich nicht lieben, das tolerierst du nicht. Und wenn du Gott nicht liebst, das toleriert Er nicht. 

Du tust nicht so viel, wie Gott für dich tut. 

Er tut so viel für dich, so viel, so viel. 

Er gibt dir ständig Liebe, aber die Leute geben Ihm keine reine Liebe. Sie schenken Ihm nicht ihr Herz.

Sie argumentieren, warum tut Gott dies nicht, warum tut Gott das nicht. Warum erlaubt Gott nicht, dass ich mit diesem Mädchen davonrennen kann? Der Vater erlaubt das nicht. Genauso ist es bei dir. Was ich bei dir sehe, kann ich nicht tolerieren.

Christus hat vor dem König nicht aufgegeben. Er wollte zu seinem Vater.

Ich gebe diese Illustration, damit du verstehen kannst. 

Dass du weißt, wie du das nehmen musst. 

Das ist wichtig.