Ein falscher Gedanke 1

Home
Nach oben

27.03.2010

Originalstimme (22:25 - 29:25) Datei 2

Eine Frau hat eine Menge Angst, und sie fragt Maheshji: Was kann ich tun, um das loszuwerden? Maheshji fragt, was für Angst ist das? Sie sagt, ich habe Angst um die Familie, Angst vor Krankheiten ---.

Maheshji sagt, das ist ein psychotisches Verhalten, eine besondere Chemie im Gehirn löst das aus. Maheshji erzählt: Ein Freund meines Vaters hatte auch diese Angst. Er hatte Angst, dass das Dach herunterfällt, da wo er sitzt. Er hatte sein ganzes Leben lang diese Angst, obwohl das nie geschehen ist. Maheshji sagt:

Wenn die Angst in dir aufsteigt, dann solltest du unmittelbar positiv denken. Du musst dir vehement sagen, dieser Gedanke ist falsch. Das ist eine falsche Angst.

Auf diese Weise musst du eindringlich mit dir selbst reden. Du musst dich da selbst beraten, den inneren Dialog machen.

Wenn du keine Zeit für den inneren Dialog hast, vermeide den Gedanken: Nein ich akzeptiere dich nicht. Und denke: Alles ist o.k. Du brauchst überhaupt keine Angst zu haben.               

Du musst mit dem Gedanken reden: „Du kannst mich überhaupt nicht verunsichern.“ Wenn du diesen inneren Dialog machst, verschwindet die Angst.

Akzeptiere so einen Gedanken nicht! Unterhalte diesen Gedanken nicht!   

Denn wenn der Gedanke kommt, denkst du entsprechend der Angst. Tritt dem Gedanken wie einer Person gegenüber, mit der du nicht reden willst.     

Im Anfang mag dir das schwierig vorkommen, aber du lernst es; so kannst du deinen Geist kontrollieren. Du musst aufmerksam sein, was du denkst; du darfst solche Gedanken nicht unterhalten.   

Maheshji gibt die Anweisung, dass das in die Website soll, weil es häufig vorkommt, und es ist einfach zu beheben.             

Maheshji fügt noch hinzu, ein Silberschmuck ist auch hilfreich.