Die Wahrheit ändert sich niemals.

Home
Nach oben

02.04.2005 Kanpur

 

Originalstimme

Nach einer lustigen Situation sagt Mahesh:

Ich erzähle euch eine wahre Geschichte. Es gab einen Philosophen mit Namen Janak. Er war der Schwiegervater von Lord Rama. Er war der Vater von Mutter Sita.

Er hatte einen Traum:

Er war ein sehr armer Mann. Er hatte sich etwas erbettelt und bereitete im Dschungel sein Abendbrot zu (Kitcherie). Er wartete, dass das Kitcherie fertig würde, und dass er es essen konnte. Zur gleichen Zeit tauchten zwei Bullen auf, und kämpften miteinander. Während des Kampfes wurde das ganze Kitcherie umgeworfen.

Janak  war hungrig.

Dann tauchte vor ihm ein Bild auf: Er befand sich in einem Palast als König und hielt Hof. Zu der Zeit waren sehr viele große Heilige dort anwesend.

Und er fragte sie: War das Wahrheit, oder ist dies die Wahrheit? Die Geschichte hat er gar nicht erzählt. Keiner konnte das beantworten.

Einer mit Namen Astavak war ein großer Philosoph. Sein Vater war bereits im Gefängnis, weil er dieselbe Frage des Königs Janak nicht beantworten konnte. Astavak war zu der Zeit neun Jahre alt, und er hatte zu der Zeit acht Knochenbrüche.

Er sagte zu seiner Mutter, ich werde hingehen, und ich werde antworten.

Seine Mutter sagte zu ihm, wenn dein Vater nicht antworten konnte, wie kannst du dann antworten? Du wirst auch ins Gefängnis geworfen.

Er sagte: Nein Mutter, ich gehe, und ich werde antworten. Und er ging.

Janak fragte ihn: 

War das Realität oder ist dies Realität?

Astavak sagte: 

"Beides sind Träume." Und er fuhr fort: "Du hast diesen Traum gesehen? Ist das korrekt?"

Janak antwortete: „Ja.“

"Das war ein Traum und dies ist ein Traum."

Denn die Wahrheit ändert sich niemals.

Was sich ändert, ist nicht die Wahrheit.

Und der Tag wird kommen, wo alles, was nicht die Wahrheit ist, beendet wird. Die Wahrheit bleibt. So, als wenn du aufwachst, und der ganze Traum beendet ist.

Normalerweise hast du in der Nacht 7 - 17 Träume, das sind 7 - 17 Schöpfungen. Du erzeugst diese Träume, du bist ihr Schöpfer.

Wenn du aufwachst, ist der Traum verschwunden, und dann kommt wieder ein neuer Traum.

 

Die Religion gibt dir den Hintergrund, dass du aus den Träumen herauskommen kannst. Und das ist nur in einem Leben als Mensch möglich. 

Ein Leben in keiner anderen Spezies ist dazu in der Lage. (z. B. können Engel das Ziel nicht erreichen, nur die Menschen.) So wie du mit dem Radio nicht reden kannst, durch ein Telefon kannst du reden.

Du hast diesen menschlichen Körper bekommen, um die Wahrheit kennen zu lernen.