Die Seele ist Gott

Home
Nach oben

18.06.2008

Originalstimme (25:16 - 30:33)

Wir sprechen über die Atomenergie und Maheshji hat noch einmal gesagt, dass das Spalten von Atomen nicht erlaubt ist.

Maheshji sagt:

Woher nimmt ein Atom diese Energie, es ist doch so klein. Aber wir wissen nicht, was für ein großer Fehler es ist, Atome zu spalten.

Mit der neuen Energie störe ich die Natur nicht. Ich arbeite auf die gleiche Weise, wie die Natur arbeitet: Klang zieht Energie an, diese Energie sammeln wir ein und gebrauchen sie.

Es gibt enorm viel Energie im ganzen Universum.

Diese Energie ist feinstofflich, so wie die Seele feinstofflich ist.

Ich versuche eine Steigerung der feinstofflichen Energie und sage: Kosmische Energie, Seele, Gott.

Maheshji sagt:

Die Seele ist Gott.

Wenn die göttliche Energie in Spezies eingeschlossen ist, nennt man sie Seele.

Wenn sie frei ist, wird sie zu Gott.

Denn durch diese Organe des Körpers und die Sinne, die sich in den fünf Elementen manifestieren, vergisst die göttliche Energie ihre eigene Identität, obgleich der Klang in jedem Menschen der Gleiche ist:

„SO – HAM“, „SO – HAM“.

Ich habe die gleiche Göttlichkeit, die du hast, aber die Menschen akzeptieren das nicht. Tat-Tvam-Asi (Das bist Du) das sind die großen Worte der Veden. Die indischen Heiligen haben das gesehen, sie haben die höchste Wirklichkeit realisiert.

Der Körper ist nur ein Instrument. Dieses Instrument wird von dem göttlichen Bewusstsein genutzt, du nennst es deine Seele „Jiva Ataman“.

Ich hatte mich zu Anfang des Gesprächs bei Maheshji bedankt, dass ein Schimmelbelag, der das Haus einer Frau regelecht überfallen hatte, von einem auf den anderen Tag verschwunden war.