Die Natur ist einfach

Home
Nach oben
Nature

01.01.2008

Originalstimme (1:39 - 5:22)

Ich berichte Maheshji, dass wir jetzt bedeutend mehr Energie zur Verfügung haben, als vorher.

Maheshji sagt: Ich habe gesagt, dass es mehr wird.

Ich sage, und wir haben das mit ganz einfachen Mitteln erreicht.

Maheshji sagt: Die Natur ist einfach. Der Intellekt der Menschen, ihr Gehirn macht das so kompliziert, denn die ganze menschliche Persönlichkeit ist komplex. Sie ist kompliziert und so denkt der Mensch auch.

Vor einigen Tagen kam ein Schüler aus dem IIT  (Indian Institute of Technology) Kanpur zu mir, er macht seine Doktorarbeit in Nanochemie. (Die Nanochemie befasst sich mit den kleinsten Teilchen der Physik.)

Ich habe ihm gesagt:

So lange du dich auf die Struktur, auf die Form konzentrierst, bewegst du dich in die falsche Richtung.

Du musst dich in die feinstoffliche Richtung orientieren, dann kannst du etwas ausrichten.

Denn die gesamte Basis der Natur ist feinstofflich, nicht grobstofflich. Das Grobstoffliche ändert sich jede Sekunde.

Bis heute konzentriert sich die gesamte Wissenschaft auf die Form und nicht auf die Basis der Form. Aber wenn ich den Wissenschaftlern von der neuen Energie berichte, entwickeln sie eine Allergie dagegen. Sie denken, das ist Unsinn. Dann habe ich ihn gefragt, ist die Basis des ganzen Universums, aller Galaxien grobstofflich oder feinstofflich?

Ich sage, feinstofflich.

Maheshji sagt: Er konnte das nicht beantworten, dann habe ich es ihm erklärt.

Wenn diese Energie eingeführt wird, werden mehrere Dinge entschlüsselt, wie die Kraft des Klanges.

In Indien nennt man das in den Veden:

 „Nada ou Brahma“ = „Der Klang ist Gott“.

Das heißt, „Klang ist Befehl“, die Energie bewegt sich entsprechend dem Befehl.