Die Moschee hat sich gedreht

Home
Nach oben

24.10.2006 Kanpur

Originalstimme (01:35 - 08:08) Datei 4

Wir haben gehört, dass man sich bei der Meditation bis 14:00 Uhr nach Osten (zur Sonne) ausrichten soll und nach 14:00 Uhr nach Norden.

Es wird gefragt, wenn man während dieser Zeiten meditiert, ob man dann die Position ändern muss.

Maheshji sagt:

Nein, nein, da besteht keine Notwendigkeit, die Position zu ändern. Mahesh fährt im Scherz fort, es bedeutet nicht, dass du deinen Tempel ändern musst.

Ich erinnere Maheshji an die Geschichte, wo Guru Nanak die Lage eines Tempels verändert hat.

Maheshji sagt:

Nein, nein, das geschah, als er nach Mekka ging. Er lag auf dem Platz vor der Moschee mit den Füßen zu Moschee gewandt. Da haben die Leute gesagt:

Oh, er ist ein schlechter Mensch, er liegt mit den Füßen zur Moschee. (Es gibt dort die Regel, dass man dem Meister und der Moschee nicht die Füße entgegenstreckt.) Sie sagten, du musst dich mit dem Kopf zur Moschee drehen.

Er sagte, ich weiß das nicht. Wenn Mekka da ist, so dreht mich um, dass meine Beine von der Moschee weg zeigen.

Sie haben Ihn umgedreht, und dann hat sich die ganze Moschee gedreht. (Das ist geschichtlich dokumentiert.)

Da haben sie seine Größe erkannt.

Als er das sah, merkte er, dass er in Trance gewesen war. Das ist Wahrheit.

Maheshji sagt:

Es geht hier um den Zweck der Energie. Gott ist überall, Maya ist überall. Hier geht es um den Zweck der Energie. Du sollst dich der Energie zuwenden.                   

Maheshji sagt, wenn ihr fragt, warum, sage ich euch warum.

Einer fragt: Warum?

Wenn du richtig augerichtet bist, kommt die Energie zu dir. Wenn du der Energie den falschen Pol zuwendest, kämpfst du mit der Energie. (Das ist für Menschen, die wenig Energie haben besonders wichtig.) Jemand, der wenig Energie hat und richtig steht oder liegt, hat davon einen Vorteil. Das ist das Prinzip.

Die ganze Sanatanphilosophie ist sehr wissenschaftlich. Ihr liegt eine richtige Wissenschaft zu Grunde.

Es wird gefragt:

Wie kann ich den Energievorteil im Alltag nutzen?

Maheshji sagt:

Ich habe mehrfach gesagt, wenn ihr schlaft, soll der Kopf nach Süden zeigen. Auf diese Weise nimmst du im Schlaf Energie auf, weil die Kraftlinien der Erde in dieser Richtung verlaufen. Wenn du anders herum schläfst, dann verlierst du nachts Energie.