Die Kraft der Atmung

Home
Nach oben

05.07.2009

Originalstimme (17:31 - 23:18)

Eine junge Frau fragt: Wie bekomme ich besseren Kontakt zu meinen Gefühlen?

Maheshji sagt:

  1. Sieh, wenn du die alternative Nasenatmung (Charturth Pranayama s. „Hatha Yoga Handbuch“, Pranayamaübungen) richtig machst, dann kannst du damit deine Gefühle kontrollieren. Nur die Atmung hat die Kraft, den Geist, die Kraft „MAN“ zu kontrollieren. Du solltest die alternative Atmung langsam verlängern, soundless, jerkless, pauseless. (Atme ohne Atemgeräusch, ohne Nebengeräusche und ohne Atempausen.) Fange mit dem linken Nasenloch an.
  2. Du solltest den „inneren Dialog“ machen. Über deine eigenen Gedanken, hast du die Fähigkeit jedes Gefühl abzulehnen oder jedes Gefühl herbeizurufen. Man nennt das Selbstgespräch oder inneren Dialog. (Der innere Dialog ist immer positiv!) Sprich mit dem Gefühl, welches in deinem Geist aufsteigt, wie du mit irgendeiner Person redest. Sprich genauso mit dem Gefühl, welches in deinem Geist aufsteigt und dich stört. Sieh, ein Gefühl ist so, wie einer, der in deinem Betrieb arbeitet, und du bist der Boss des Körpers.

Sie sagt, ich habe Angst meine Gefühle zu kontrollieren. Ich habe Angst, dass ich dieses Gefühl nicht erreichen kann.

Maheshji sagt: Wenn du das übst, kannst du das Hindernis überwinden.

Du hast die höchste Kraft über deinen Körper, diese Gefühle sind sehr arme Diener.

Du bist der Herr deiner eigenen Schöpfung.

Wenn du mit den Worten eines Bosses, mit den Worten eines Meisters redest, dann wirst du sehen, wie das Gefühl aus deinem Geist wegrennt.

Sie sagt, ich will das versuchen.

Maheshji sagt, ja. Versuch das, dann rede wieder mit mir und versuche es wieder und rede wieder mit mir; nach einiger Zeit kannst du das.