Die Dimension Zeit

Home
Nach oben
Es gibt 6 Elemente

24.10.2006 Kanpur

Originalstimme (00:01 - 26:10) Datei 1

Maheshji sagt:

Im IIT (Indian Institute of Technology) studieren die besten Schüler Indiens, und ich muss ihre Fragen beantworten. Ich mache das seit 30 Jahren. Darunter sind sogar Fragen, wo der Erfinder selbst das Prinzip nicht erklären kann. Der Name des Wissenschaftlers ist Einstein. Er hat die Dimension Zeit angegeben, aber er konnte sie nicht erklären. Die Lektion, über die ich jetzt spreche, habe ich vor 27 Jahren im IIT gehalten. Mr. Bagga hat das damals mitgeschrieben. So viele Studenten hatten danach gefragt. Da war eine wissenschaftliche Ausstellung und da stand: Die Dimension Zeit. Was ist das?

Da sagten die Studenten, Einstein hat die Dimension Zeit eingeführt, aber er konnte sie nicht erklären. Dann fragten sie, kannst du uns die Frage beantworten?

Maheshji sagte, das ist nicht mein Thema.

Sie haben gesagt, du kannst das.

Ich habe die Dimension Zeit dann ganz genau entwickelt.

Die Frage nach der Dimension Zeit wird erneut gestellt, und Maheshji sagt, ich teile euch das mit, das ist sehr wichtig.

Sieh, die Kraft der Yogaphilosophie, die Kraft dieser Schule:

Theo hatte angerufen, dass Silvias Pass noch nicht da ist. (Der Text ist im Netz: Mein Pass ist noch nicht da.) In dem Moment, in der gleichen Sekunde, habe ich gesagt, nein, die Papiere sind bereits abgeschickt. Alles ist klar. Das ist ein unmittelbares Ereignis, es gibt davon so viele. Das ist die Wahrheit, das ist nicht fabriziert.

Wir basteln in Hamburg etwas an der Maschine, und ich sage von Indien aus: Das ist falsch, das müsst ihr ändern.

Ich habe aus allen Ländern Einladungen bekommen, ich werde keine annehmen, ich bleibe in Indien. Nein, ich werde dieses Land nicht verlassen. Ich habe nicht mal eine einzige Rupie angenommen. Ich folge den Anweisungen meines Meisters, ich habe dazu keine Fragen.

Es wird die Frage nach der Dimension Zeit gestellt. Was hat Einstein gesagt und was hat Mahesh gesagt?

Maheshji sagt: Möchtest du eine kurze Antwort oder ganz detailliert.

Er sagt, eine kurze Antwort.

Maheshji sagt: Sieh, wir kennen die Dimensionen: 1. Länge, 2. Höhe, 3. Breite, genauso ist die Zeit eine Dimension.

Wenn jemand geboren wird, wird die Dimension Zeit sofort festgelegt. Es ist festgelegt, wann jemand stirbt, oder wann etwas zerstört wird. Das nennt man die Dimension Zeit. Die Zeit ist eines der Mittel der Schöpfung, und sie ist äußerst wichtig. Die Erde ist geboren, und die Dimension Zeit ist festgelegt, wie lange die Erde bestehen wird. Die Heiligen können das genau sagen. Es ist selbst angegeben, wann sich die Gebeine auf dem Friedhof vollkommen aufgelöst haben. Danach beginnt (für diesen Organismus) die nächste Dimension Zeit. Es ist wieder angegeben, wo er sich auflöst, und wie er sich auflöst.

Jedes Teilchen hat eine andere Dimension Zeit: Die Erde, die Galaxie, der Mond, die Sonne. Sie alle existieren eine unterschiedlich lange Zeit.

Jesus lebt so lang, Buddha lebt so lange, jeder hat eine andere Zeit zu leben.

Man kann dieses Zeitmaß zum Beispiel durch Gebet verlängern, durch die Kraft der Mantren.

Sowie, wenn du ein Gebäude baust, und du setzt noch ein Stockwerk darauf. In dem Buch „At the eleventh houre“ (um die 11. Stunde) schreibt Baba (Swami RAMA), da ist ein Heiliger vor Lord RAM geboren worden, und er lebt immer noch in seinem Körper. Sein Segen (Hariakhan Baba) ruht auf dem Himalaja Institut Hospital bei Dhera Duhn. Er hat das mitgeteilt. Hariakhan Baba ist seit der Zeit der Mahabarata in dem gleichen Körper. 

Einer von uns glaubt nicht, dass der Heilige so lange in seinem Körper ist.

Maheshji sagt: Du kannst fragen, ich werde das erklären.

Er fragt: Wie ist das möglich?

Maheshji sagt: In diesem Universum ist alles unsterblich.

Er sagt, möglicherweise.

Maheshji sagt: Du kannst nichts beenden. Du kannst die Form ändern, aber du kannst die Substanz damit nicht beenden.

Betrachte jetzt einmal die grobe Physik. Kannst du irgendetwas völlig beenden? Du kannst das nicht.

Lord Buddha hat angegeben, wenn du alle Krankheiten und den Tod besiegen willst, dann musst du dem spirituellen Weg folgen, dem Weg der Reinigung.

Du hast fünf Körper. Vier stehen unter dem Einfluss von Maya. Der fünfte Körper ist der Kaivaljakörper. Das ist ein vollständig reiner Körper, der vorbereitet ist, der Wahrheit zu folgen und die Wahrheit zu wissen. Und dieser Körper gibt dir zu jeder Zeit, so viel du willst. 

Lord Buddha ist Swami Vivekananda erschienen.

Wir leben in dieser sterblichen Welt, und wir glauben dies und das, aber niemand sagt uns die Wahrheit. Niemand will die Wahrheit hören.

Das ist eine sehr tiefe Philosophie. Wenn du die Philosophie von Lord Buddha studierst, wirst du herausfinden, wie das funktioniert. Ich antworte jetzt in deiner Terminologie, in der Sprache der Psychologie.

Es ist bewiesen, dass 90% der Erkrankungen eine psychosomatische Ursache haben. Das heißt in der Sprache des Yoga, dass dein Geist die Störung erzeugt. In der Sprache des Yoga nennt man das, die Kleshas. Es gibt fünf Kleshas. Wenn man diesem Geist nur positive Eindrücke gibt, was geschieht dann?

Aber die europäischen Ärzte sagen, oh, das ist eine sehr schwere Erkrankung, da kannst du kaum überleben. Das ist falsch.

Ein weiteres Beispiel:

Mein Bruder hatte eine Aneurismablutung im Gehirn, und ich habe Mahesh erst nach 10 Stunden angerufen.

Maheshji sagte: „Theo, you are late.” Du bist spät. Ich bin schon 10 Stunden bei der Arbeit.

Maheshji sagte weiter:

Durch das positive Denken von Maheshji wurde die Störung beseitigt. Das geschah weder durch das Denken des Patienten, noch durch das Denken seines Bruders. Das ist die Wirkung dieses positiven Denkens. Niemand kann diese Tatsache leugnen, das ist passiert und dokumentiert.

Aber die gesamte Erziehung befasst sich von der Kindheit bis zum Tod mit Materie, und das ist falsch. Die gesamte Erziehung läuft bei uns so ab.

Deswegen entstehen diese Krankheiten, wie Depression; es kommt zu Zerstörung, das ist alles das Ergebnis falscher Unterrichtung. Nur positives Denken kann das beseitigen.

Ein Heiliger gibt jemandem Asche, und der wird gesund. Swami Rama hat das gemacht, und derjenige ist gesund geworden.

Wenn Maheshji krank ist, sagt sein Sohn: Papa, nimmt dies oder das Medikament.

Maheshji sagt, nein. Mir kann gar nichts passieren. Mein Meister passt auf mich auf.

Maheshji hat so viele Krankheiten, so dass die Ärzte in Kanpur gesagt haben, du kannst gar kein Sport getrieben haben. Du warst kein Sportler, das ist falsch. Das ist wirklich passiert. (In Wirklichkeit hat er viele Jahre in der indischen Hockey Nationalmannschaft gespielt.)

Vertrauen ist das Entscheidende. Stellt Fragen! Ihr könnt hier jede Antwort zur spirituellen Erziehung bekommen.

Mein Meister hatte die Kraft, eine Pflanze ohne Zeitverzögerung in die andere umzuwandeln. Er kann einem normalen Grashalm den Duft von Sandelholzöl geben.

 

Es gibt hierzu noch einen weiterführenden Text: "Es gibt 6 Elemente."