Die 10 Pranas

Home
Nach oben

26.01.2007

Originalstimme (18:15 - 22:42) Datei 0

Die 10 Pranas sind dazu da, den Körper zu erhalten.

Sie heißen:

  1. Prana
  2. Samana
  3. Apana
  4. Udana
  5. Vyana
  6. Naga
  7. Kurma
  8. Kreekil
  9. Devadatta
  10. Dhanajaya ist die Pranaenergie, welche den Körper zuletzt verlässt. (Maheshji hat diese Reihenfoge am 01.12.2004 in Kanpur angegeben.)

Prana verlässt den Körper zuerst, dann stirbt derjenige. Es dauert, bis die letzte Energie den Körper verlassen hat. Der Körper wird dann trocken, man kann sagen, der Körper zerbricht. Das dauert einige Zeit, du würdest sagen, der Körper zerfällt.

Die Pranaenergie belebt den Körper, ohne Prana wäre keine Bewegung da.

Warum schwillt der Körper? Warum geschieht das? Das heißt, dass da eine Energie wirkt.

Maheshji beschreibt einige Pranas.

  1. Udana stellt die Energie für den Kehlkopf und die Sinne bereit.
  2. Prana stellt die Energie für das Herz und den Sprechapparat bereit.
  3. Samana stellt die Energie für das Herz, die Nabelgegend und die Verdauung zur Verfügung.
  4. Apana liefert Energie zum Nabel, den Nieren, zum Darm und zu den Geschlechtsorganen.

Die Ursache dafür, dass die Organe funktionieren, sind die Pranaenergien, und die verlassen den Körper, wenn man stirbt, eine nach der anderen.

Und diese Energien machen auch, dass sich der Shushumna - Kanal öffnet. Dafür gibt es höhere Praktiken des Yoga - Sadana, wie man Prana mit Apana mischen kann.