Depression nach der Entbindung

Home
Nach oben

15.10.2008 Kanpur

Originalstimme (41:34 - 46:19) Datei 1

Eine Frau fragt, in Deutschland haben viele Frauen nach der Entbindung eine Depression, was kann man da machen?

Maheshji sagt:

Depression ist hierfür die falsche Bezeichnung, denn nach der Entbindung ist der Körper voller Gase.

Diese Frauen müssen nach der Entbindung massiert werden, am besten mit Senföl, und sie müssen außerdem täglich einen Teelöffel Paprikapulver zur Reinigung des Magendarmtrakts nehmen.

  1. Senföl und Ajowan (gibt es im asiatischen Lebensmittelladen) wird erwärmt und damit wird der Bauch täglich massiert.
  2. Die Umgebung muss warm sein, es sollte ein kleines Feuer im Raum sein. Jeder, der den Raum betritt sollte etwas Ajowan in das Feuer geben. Rauch reinigt die Atmosphäre, beschützt die Mutter und es hat einen positiven Einfluss auf die Verdauung des Kindes.
  3. Ajowan - Tee trinken, immer wenn die Frau Wasser trinkt, sollte etwas Ajowan darin sein.
  4. Die Mutter sollte sich warm halten.
  5. Jaggery mit viel Ghee, mit trockenen Früchten und trockenem Ingwer mischen und nehmen, das kontrolliert alle Gase.
  6. Aus Trockenfrüchten eine Paste herstellen (es eignen sich alle Trockenfrüchte dafür), dieses in reinem Ghee kochen, und ein bisschen Ingwerpulver hinzufügen, und trinken.

Wenn man das alles macht, ist die Depression weg, und das Gesicht der Frau sieht dann auch sehr schön aus. Die Frau wird auf diese Weise besonders schön, weil das System aufgeladen wird und überaktiv ist.

Die Gase verursachen all diese Störungen. Nach der Entbindung ist der ganze Körper voller Gase, und die Wirkung der Gase auf den Körper ist eine Depression.

Sieh, wenn das Kind geboren ist, das ist das Schönste überhaupt. Das heißt, dass das nicht vom Geist ausgeht.

Sie sagt, dass die westlichen Ärzte sagen, dass das durch den Hormonwechsel kommt.

Maheshji antwortet, wenn sie das hier machen, werden sie sehen, was die Ursache ist. Man soll das praktisch machen und danach Stellung nehmen, nicht vorher.

In Indien gibt es ganz viele ayurvedische Regeln, und jede Frau, auch Frauen die nicht lesen und schreiben können, kennen diese Regeln. Obgleich die Engländer versucht haben, dieses Wissen zu vernichten, ist es doch überall vorhanden.