Dankbarkeit

Home
Nach oben

Es wird gefragt: Wie kann ich das Gefühl der Dankbarkeit gegenüber „Divine Mother“ entwickeln?

21.03.2009 Kanpur

Originalstimme (10:20 - 21:00) Datei b

Maheshji bedankt sich für die Frage und sagt:

Die Wahrheit ist, wenn irgendetwas geschieht, was für denjenigen gut ist, dann sollte derjenige dem Allmächtigen, „Mother Godes“, danken, denn „Sie“ hat das für dich arrangiert.

Die gesamte Schöpfung gehört „Ihr“. „Sie“ hat das eingerichtet. „Sie“ hat das geschaffen.

„Sie“ ist also die erste, der Respekt gebührt.

Ich habe die Geschichte von Araguru Shankarasharia (das ist der erste Shankarasharia) erzählt.

Er lebte nahe bei Kanpur. „Divine Mother“ war zu ihm gekommen, und er war so krank, dass er nicht aufstehen konnte. „Divine Mother“ stand vor ihm und er erkannte „Sie“.

„Divine Mother“ sagte zu ihm, du akzeptierst mich nicht, in deiner Philosophie hast du nur Brahma (Gott) Bedeutung beigemessen, nicht mir, was ist jetzt? Wirst du mich jetzt begrüßen oder nicht?  

Da begriff Shankarasharia: „Ma, ich habe einen Fehler gemacht.“ Danach hat er ein unglaubliches Gebet zu „Divine Mother“ aufgeschrieben:

„Du“ bist die primäre Ursache für jede Aktivität, danke, danke, danke.

Maheshji sagt, ich erinnere das nicht komplett; einer meiner Mitstudenten, der hatte das ganze Gebet im Kopf. Er ist mittlerweile gestorben.

Wann immer ein bisschen Zeit war, habe ich ihn gebeten, das Gedicht zu sprechen. Dann hat er es rezitiert, es war ein langes Gebet.

Es gab darin keine Erklärung für Brahman, er wandte sich nur an „Divine Mother“, „du Ma“, „du Ma“, „du Ma“.

Maheshji weist hier auf Swami`s Buch „love whispers“ hin. Swamiji hat das ganze Buch für „Divine Mother“ geschrieben.

Die Mutter macht alles zuhause und wer kümmert sich um die Mutter? Das ist ihr Haus, genauso ist das in der Schöpfung, die „Divine Mother“ organisiert alles.

Es wird gefragt, so viele Menschen haben Probleme mit der Dankbarkeit, ich verstehe das nicht.

Maheshji sag, die verstehen das nicht. Sieh, selbst Guru Shankarasharia hat das nicht verstanden, was willst du dann von gewöhnlichen Menschen verlangen. Man kann da ganz leicht einen Fehler machen.  

Eine Sache ist dabei wichtig:

Die Shakti Kraft („Divine Mother“) kann ohne göttliche Anweisung nicht handeln, deswegen gibt es auch nur einen Gott und keine zwei.  

Die Shakti Kraft bekommt von Brahma den Befehl. Wenn Shakti alleine handeln könnte, dann gäbe es zweimal Gott, Dualität. Die Shakti Kraft ist nicht frei. Sie kann alles tun, aber sie ist nicht unabhängig wie Brahma, Shakti ist „Divine Mother“.