Bindu

Home
Nach oben
Bindu 1

Bindu ist eine feinstoffliche Kraft, in spiritueller Sprache nennt man das Bindu. In der Sprache der Physik nennt man das Energie.

09.08.2005  (33:20 – 37:27)  Originalstimme 

Maheshji sagt, als die Mauer in Deutschland eingerissen wurde, was war das für ein Ereignis, und wie hat sich alles wieder beruhigt.

Für Gott ist nichts falsch.

Wir denken, dass Gott von uns entfernt ist, aber in Wirklichkeit gibt es keine Entfernung.

Wir sind eins, wir sind eins, wir sind eins.

Sieh, jedes Stückchen Gold, Eisen oder Silber sieht so aus, als ob keine Räume dazwischen sind. Aber in Wirklichkeit sind Zwischenräume da.

Eine sehr feine Sache ist da, eine feinstoffliche Kraft, die ein spiritueller Mensch verstehen muss:

Der Raum in der soliden Masse.

Aber wie ist das Stück eins?

Niemand kann das sehen.

Man wird sagen, da ist ein Stück Eisen, aber das ist vom wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet nicht wahr.

Die Wahrheit ist, da ist eine Kraft, die sich dazwischen befindet; sie erzeugt diese solide Masse, diese Einheit und diese Einzigartigkeit.

Das heißt, es ist kein Zwischenraum da.

Ich frage Mahesh, ob diese Energie Prana heißt. 

Mahesh sagt: Ja, das kannst du sagen; aber in Wirklichkeit ist es nicht Prana.

In spiritueller Sprache nennt man das Bindu.

In der Sprache der Physik nennt man das Energie.

Wie kompakt die Masse ist, also muss da eine Kraft oder irgendetwas sein, das die Teile zusammenhält. Zwischen den Eisenatomen befindet sich physikalisch ein Abstand. Wenn diese Energie auseinander birst, zerfällt das Stück Eisen in seine Teile. Es ist also eine Energie da, die arbeitet.

Für einen spirituellen Menschen ist es wichtig zu wissen, wie er seine Art zu Sehen entwickeln muss.

Das werde ich weiter erklären, wenn ihr im November nach Indien kommt.