Benedikt XVI.

Home
Nach oben

24.04.2005

Originalstimme

Mahesh sagte: Ich möchte den Deutschen gratulieren, weil diesmal ein Deutscher zum Papst gewählt wurde.

Gott hat den Deutschen die Ehre übertragen in Bezug auf die Religion allen voran zu schreiten und nicht in Bezug auf Krieg. Das ist ein Zeichen von Gott.

Gott will, dass die Deutschen gläubig werden und religiös.

Man sollte die Wahl dieses Papstes unter diesem Gesichtspunkt akzeptieren. Ein Land der Krieger ist ausgewählt worden, lebendiges Christentum zu praktizieren. Dies ist ein schweigendes Zeichen dafür.

Die Religion ist der Weg. Es ist die Straße, auf der man zu seinem eigenen Haus kommen kann. Gott ist der Vater von euch allen. Alle Religionen sind Wege, wenn man denen folgt, kann man sein eigenes Haus erreichen. Aber die Leute befassen sich nur mit Ritualen und vergessen das wirkliche Ziel des Lebens.

Es ist das Ziel des Lebens unsterblich zu werden, die Wahrheit zu wissen und zur Wahrheit zu werden.

Für diese Aufgabe sind die Religionen gemacht. Zu diesem Zweck hat Gott uns diesen menschlichen Körper gegeben.

Die Religion ist für die Menschen gemacht, nicht für die Tiere, nicht für die Götter, für uns. Versuche den wirklichen Gehalt von Religion zu begreifen.

Es hat keine Bedeutung, dass du Christ bist, Moslem, Jude, Hindu, Anhänger des Jainismus oder Buddhist.

Alle Menschen sind Kinder Gottes.

Ihr müsst euch gegenseitig lieben und dem wirklichen Weg folgen.

 

Ich gratuliere euren Politikern noch einmal, und eurem Land zu dieser Auszeichnung.

 

Ich sage Mahesh, wir haben nicht diese Sichtweise gehabt, aber das ist sehr wichtig.

Mahesh sagt:

Versuche die Sichtweise von Gott zu verstehen. Hinter diesem liegt etwas verborgen. Nicht jeder kann das verstehen, dass das ein Zeichen von Gott ist. Das müsst ihr verstehen.

Erst haben die Deutschen sich in Richtung Krieg entwickelt. Dann haben sie einen extremen industriellen Aufschwung angeschoben, und sie haben so viele andere Dinge entwickelt.

 

Du musst deine Kleider reinigen, das heißt, du musst deine Persönlichkeit reinigen.

Dazu gibt es nur einen Weg, Religion.

Lord Buddha hat klar gesagt, du brauchst nichts, nur Reinigung. Macht weiter mit der Reinigung, macht mit der Reinigung weiter. Es wird der Tag kommen, wenn diese Realität da ist. Er hat eine Technik angeben, ich teile sie euch mit:

Du sagst, ich bin Theo, ich bin Thorsten, ich bin der und der.

Lord Buddha pflegte zu sagen:

Bist du Haut, bis du die Venen, bist du Knochen, was bist du? Wenn du dich mit jedem Teil deines Körpers identifizierst, dann wirst du herausfinden:

Nein, nein das bin ich nicht. Nein, du bist das nicht. Weder bist du Kopf, noch bis du Haut.

Du bist du.

Wenn du dich nach und nach mit jedem einzelnen Teil deines Körpers identifizierst, wirst du herausfinden:

Nein, das bist du nicht.

Weder bist du Haar, noch bist du Haut, noch bist du die Venen, noch bist du das Herz, noch bist du Knochen. Wer denkt schon, wer bin ich überhaupt?

Auf diese Weise kann man zum wirklichen Selbst kommen. Das ist eine sehr einfache Technik.

Das ist der Weg, nach innen zu gehen, nach innen zu gehen, nach innen.

So, wie wenn du ein Loch in die Erde gräbst, stößt du auf Wasser. Genauso ist die Realität in dir. Auf diese Weise kannst du nach der Realität suchen, die in dir verborgen ist. Die in deinem physischen Körper, in deiner geistigen Persönlichkeit und in deiner spirituellen Persönlichkeit verborgen ist.